Bei Dundacks in Hörde müssen wie überall derzeit die Türen geschlossen bleiben. © Susanne Riese
Corona-Lockdown

Preisnachlässe auch auf neue Ware: „Ungewissheit ist extrem belastend“

Neben der Gastronomie leiden auch Modegeschäfte besonders unter dem Lockdown. Die saisonabhängige Ware macht es noch schwieriger. Boutique-Inhaber müssen sich etwas einfallen lassen.

Die Schaufenster sehen aus, als wäre nichts gewesen: Schicke Wintersachen und ein Sale-Schild wecken Begehrlichkeiten, daneben leuchtet bereits die Frühjahrsware mit neuen, frischen Farben. Bei Dundacks in Hörde könnte alles so schön sein – wenn die Corona-Pandemie und der Lockdown nicht wären.

Und wenn beides nicht auch noch ständig in die Verlängerung ginge. „Man bemüht sich um Fassung“, sagt Silvia Dundack, Inhaberin des Damenmodegeschäfts mit Marken wie Comma und S. Oliver.

Anfassen und Spaß haben ist nicht möglich

„Sehen, anfassen, anprobieren und Spaß dabei haben“, so wirbt die Trend-Expertin auf ihrer Website. All das ist derzeit schwierig. Die Boutique, die seit bald 20 Jahren in der Hörder City besteht, kann ihre größte Stärke zurzeit nicht ausspielen: die individuelle und sehr persönliche Beratung.

Für die Damenwelt ist Dundacks in Hörde zur beliebten Adresse bei der Suche nach einem neuen modischen Teil geworden. Doch Stöbern und Ausprobieren geht nun nicht.

Zwar ersticke sie dank gezielten Aktionen im Vorfeld nicht in Winterware, aber es sei schwierig. „Wir haben im Dezember schnell auf die Ankündigung des Lockdowns reagiert und mit großzügigen Rabatten noch vieles abverkauft.“

Jetzt liege der Fokus auf den neuen Kollektionen. „Die Pakete stehen abrufbereit bei den Herstellern.“ Die Situation und die Ungewissheit, wie es weitergeht, empfindet sie als extrem belastend. Derzeit gewährt die Einzelhändlerin sogar auch auf neue Ware Preisnachlässe.

Bis es mit dem normalen Verkauf weitergeht, bietet Dundacks einen Bestellservice. Kundinnen können ihre Lieblingsstücke telefonisch (Tel. (0231) 395 08 79) bestellen und sie dann kontaktlos bei Dundacks Retail in der Hörder Rathenaustraße 12 abholen.

„Wenn die Kundin es wünscht, stelle ich auch etwas zusammen.“ Gegebenenfalls liefert die Chefin die Auswahl auch nach Hause. „Ich mache das, was möglich ist.“

Dundacks liefert bei Bedarf auch nach Hause

Bis zum sehnlichst erwarteten Lockdown-Ende ist Silvia Dundack telefonisch und dienstags und donnerstags in ihrem Geschäft erreichbar.

Jetzt hofft sie, dass es Mitte Februar auch dann wirklich wieder losgeht mit dem „Sehen, anfassen, anprobieren und Spaß dabei haben“. Bis dahin tragen die frischen Farben und neuen Styles hoffentlich dazu bei, dass sie nicht den Mut verliert.

Über die Autorin
Redaktion Dortmund
Seit 2001 in der Redaktion Dortmund, mit Interesse für Menschen und ihre Geschichten und einem Faible für Kultur und Wissenschaft. Hat einen Magister in Kunstgeschichte und Germanistik und lebt in Dortmund.
Zur Autorenseite
Susanne Riese

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.