In einer kleinen Passage direkt neben der Markt-Apotheke liegt das Corona-Testzentrum. © Jörg Bauerfeld
Corona-Schnelltests

Im Dortmunder Süden ist die Nachfrage nach Corona-Schnelltests immer noch hoch

Die Nachfrage nach Corona-Schnelltests gehe stetig zurück, so hieß es zuletzt. Doch im Dortmunder Süden bleibt die Nachfrage hoch – ein Stadtbezirk ist besonders testfreudig.

Ob Menschen immer einen Anreiz brauchen, um sich auf das Coronavirus testen zu lassen? Vielleicht ist das bei einigen der Fall. Ein Großteil scheint aber die eigene Gesundheit und die der anderen Menschen durchaus im Blick zu haben.

Im Stadtbezirk Aplerbeck scheint es so zu sein. Denn die Nachfrage an Corona-Schnelltests ist immer noch hoch. „Natürlich hat es ein wenig nachgelassen“, sagt Michael Beckmann, Apotheker und Leiter des Testzentrums der Markt-Apotheke an der Wittbräucker Straße 2. „Durch die Schließung der Geschäfte im Rahmen des Lockdowns gibt es nicht mehr so viele spontane Besucher.“ Die Menschen, die shoppen wollten, seien vor dem Shopping kurz vorbeigekommen – als die Geschäfte noch öffnen durften.

Zahlreiche Menschen kommen regelmäßig zum Testen

Auch die Menschen, die schon zweimal gegen Corona geimpft wurden, würden nicht mehr kommen. „Das merken wir schon“, sagt Michael Beckmann.

Michael Beckmann mit zwei Mitarbeiterinnen, die die Besucher auf Corona testen.
Michael Beckmann mit zwei Mitarbeiterinnen, die die Besucher auf Corona testen. © Jörg Bauerfeld © Jörg Bauerfeld

Aber es gebe zahlreiche Menschen, die regelmäßig zum Testen kommen und sich teils sogar weiterhin zweimal die Woche testen lassen. Bestimmte Berufsgruppen fallen darunter wie zum Beispiel Kindererzieherinnen und -erzieher.

„Zum Glück sind wir noch bei ganz ordentlichen Zahlen, was die Anzahl der Tests angeht“, sagt Michael Beckmann. In Aplerbeck ist ein Testergebnis immer noch nachgefragt. Der Apotheker zieht daher ein sehr positives Fazit. „Ich glaube, dass das Angebot vielen hilft, es wird angenommen und die Leute kommen gerne.“

Termine sind auch weiterhin gut gebucht

Das macht sich auch bei der Terminvergabe bemerkbar. Die Termine sind auch weiterhin gut gebucht. Und das bei einer Testzentren-Dichte in Aplerbeck, die es so wohl nirgends in Dortmund gibt. Neben den Ärzten, die ohnehin schon immer auf Corona getestet haben, gibt es insgesamt neun weitere Testzentren im Stadtbezirk.

Natürlich könne man sich auch ohne Termin testen lassen. „Aber für uns ist es natürlich angenehmer, wenn die Interessierten sich einen Termin über das Internet buchen“, sagt Michael Beckmann. Und noch ein Zeichen für die Testfreudigkeit der Aplerbecker: Das Angebot an Testmöglichkeiten wurde in der Markt Apotheke sogar noch ausgeweitet, das Personal aufgestockt.

Und es könnte sogar noch mehr sein – vor dem Lockdown kam das Testzentrum zu Sportvereinen und auch in Betriebe würden die Mitarbeiter des Testzentrums kommen. Und wie sieht es bisher mit den positiven Corona-Tests aus? „Da hatten wir tatsächlich auch einige, aber wenige. Das zeigt auch, dass das Testen Sinn ergibt. Denn die, die wir rausgefischt haben, hatten keinerlei Symptome.“

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Jörg Bauerfeld, Redakteur, berichtet hauptsächlich in Wort, Bild und Ton aus dem Dortmunder Süden.
Zur Autorenseite
Jörg Bauerfeld
Lesen Sie jetzt