Rettungseinsatz in Dortmund

Hubschrauber-Einsatz sorgt für Straßensperrung im Dortmunder Süden

Mitten in Kirchhörde mussten am Mittwoch (20.1.) gegen 14 Uhr die Hagener Straße und die Bozener Straße kurzfristig für den Verkehr gesperrt werden. Der Grund war ein Rettungseinsatz.
Der Hubschrauber startet nach dem Einsatz. © Wilfried Krewitt

Immer wieder kommt es vor, dass bei einem medizinischen Notfall kein Notarztwagen zur Verfügung steht. Dann muss ein Hubschrauber aushelfen, um den Patienten schnellstmöglich Hilfe zukommen zu lassen.

Das war auch am Mittwoch (20.1.) in Kirchhörde der Fall. Das bestätigte die Feuerwehr Leitstelle in Dortmund auf Anfrage. Der Rettungshubschrauber Christoph 8 wurde in den Dortmunder Süden gerufen und musste im Bereich der Hagener Straße / Bozener Straße einen Landeplatz finden.

Hubschrauber konnte sicher landen

Den gab es dann mitten auf der sonst viel befahrenen Straße. Damit nicht noch weitere Personen in Gefahr gerieten und der Hubschrauber sicher landen und wieder starten konnte, sperrte die Polizei die Straßen kurzfristig.

Der Einsatz war gegen 14.30 Uhr beendet, der Hubschrauber konnte starten und die Hagener Straße und die Bozener Straße wurden für den Verkehr wieder freigegeben.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.