Das Hörder Zentrum für Vielfalt hat inzwischen 30 gespendete Laptops, Tablets und PCs an Schüler weitervermittelt, die kein eigenes Endgerät besitzen. © Zentrum für Vielfalt
Verein Chancengleich

Homeschooling ohne Laptop? Dortmunder Verein kann 30 Familien helfen

Der Hörder Verein „Chancengleich“ hat Endgeräte fürs Homeschooling gesammelt. Davon profitieren Kinder, die sonst den Anschluss verlieren würden.

Homeschooling ohne Endgerät? Für manche Schüler ist das Realität, wie Ingibjörg Pétursdóttir vom Hörder Zentrum für Vielfalt berichtet. „In vielen Familien haben sich die Kinder, häufig mehr als zwei, ein Smartphone geteilt. Geräte von der Schule gab es nicht“, sagt sie.

So liefen einige Kinder Gefahr, den Anschluss in der Klasse zu verlieren – schließlich lassen sich die Inhalte im Homeschooling oft nicht ohne eigenen Laptop oder Computer verfolgen.

Sammelaktion bringt 30 Endgeräte zusammen

Das Zentrum, dessen Trägerverein „Chancengleich in Europa“ aus Hörde sich seit 2009 für Migranten einsetzt, erreichten immer mehr solcher Rückmeldungen. Anfang Januar startete der Verein schließlich einen Aufruf, um gebrauchte Geräte fürs digitale Homeschooling zu sammeln.

Ein voller Erfolg, wie Ingibjörg Pétursdóttir nun berichtet. „Uns haben zahlreiche Anrufe und E-Mails von spendenfreudigen Dortmunder erreicht“, erzählt sie. Die Transfer-Buchhandlung habe die Aktion unterstützt, auch die DSW21 hat zehn PCs samt Zubehör gespendet.

30 Laptops, PCs und Tablets von Privatpersonen sind so letztendlich beim Verein eingegangen. Kleinere Reparaturen wurden vom vereinseigenen Repair-Café übernommen. „Inzwischen sind fast alle Geräte an Familien übergeben worden“, sagt Ingibjörg Pétursdóttir. Parallel hat der Verein einen Kurs für den Umgang mit digitalen Medien gestartet. Der Verein dankt allen Spendern für die Unterstützung.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.