Das Gebäude der Harkort-Grundschule an der Behringstraße: Es soll neue Fenster bekommen, die dem historischen Gebäude gerecht werden. © Britta Linnhoff
Beratungen

Harkort-Schule: Kosten für neue Fenster und Türen haben sich verdoppelt

Die Harkort-Grundschule ist ein altehrwürdiges Gebäude – und das braucht neue Fenster und Türen. Die Frage ist: Wer kann die bezahlen? Es wird teurer als zunächst gedacht.

Die Harkort-Grundschule an der Behringstraße hat schon viel erlebt – und überstanden. Seit 1912 gibt es das Gebäude. Gründe für Neuerungen gab es im Laufe der Zeit immer wieder. Nun benötigt die Schule neue Fenster und Außentüren. Und das wird teurer als zunächst angenommen.

Insgesamt 160.000 Euro hatte die Bezirksvertretung Hombruch schon vor einiger Zeit aus ihrem Budget auf Vorschlag der städtischen Immobilienwirtschaft für die Erneuerung von Fenstern und Außentüren bewilligt. Allerdings: Da gab es noch keine Abstimmung mit der Denkmalbehörde.

Charakter des Gebäudes soll erhalten bleiben

Nachdem diese nun erfolgt ist ist klar: Es wird teurer. Denn um den besonderen Charakter des Gebäudes zu erhalten, sei „zwingend ein Austausch der Fenster in Holz in der originalen Fensterteilung erforderlich“, heißt es. Und weiter: Darüber hinaus seien zur „Vermeidung von späteren Feuchtigkeitsproblemen zusätzliche Dämmungsmaßnahmen vorgesehen. Außerdem will man die Fensterbänke in den Räumen erneuern. Ergebnis: Es werden weitere 140.0000 Euro gebraucht.

Die Bezirksvertreter sehen sich nun mit der Frage konfrontiert, ob sie bereit sind, den Betrag aus ihrem Budget bereitzustellen. Diese Frage wird nun in der Sitzung des Gremiums am Dienstag (9.3.) diskutiert. Die angefragte Summe stellt allerdings im Verhältnis zum insgesamt verfügbaren Budget einen „dicken Batzen“ dar.

Über die Autorin
Redaktion Dortmund
Leben erleben, mit allem was dazugehört, das ist die Arbeit in einer Lokalredaktion, und das wird auch nach mehr als 30 Jahren niemals langweilig, in der Heimatstadt Dortmund sowieso nicht. Seriöse Recherche für verlässliche Informationen ist dabei immer das oberste Gebot.
Zur Autorenseite
Britta Linnhoff

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.