So sah es am Montag (19.4.) vor einer Woolworth-Filiale im Dortmunder Süden aus.
So sah es am Montag (19.4.) vor einer Woolworth-Filiale im Dortmunder Süden aus. © privat
Corona-Regeln

Haben Woolworth und Tedi die Corona-Schutzverordnung umgangen?

Bürger reagierten irritiert, kauften aber trotzdem. Eigentlich gilt seit Montag (19.4.) eine Corona-Notbremse in Dortmund – auch für bestimmte Geschäfte. Einige hielten sich aber nicht daran

Seit Montag (19.4.) gilt die Corona-Notbremse in Dortmund. Für die Geschäftsleute bedeutet dies erst einmal wieder: Die Läden sind dicht. Auch das neu eingeführte Click and Meet-Konzept (online einen Termin vereinbaren) ist nicht mehr möglich. Verkauft werden dürfen nach der Corona-Schutzverordnung seit Montag nur noch Dinge des täglichen Bedarfs.

Alles wurde verkauft

Über den Autor
Redakteur
Jörg Bauerfeld, Redakteur, berichtet hauptsächlich in Wort, Bild und Ton aus dem Dortmunder Süden.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.