So sah es am Montag (19.4.) vor einer Woolworth-Filiale im Dortmunder Süden aus. © privat
Corona-Regeln

Haben Woolworth und Tedi die Corona-Schutzverordnung umgangen?

Bürger reagierten irritiert, kauften aber trotzdem. Eigentlich gilt seit Montag (19.4.) eine Corona-Notbremse in Dortmund – auch für bestimmte Geschäfte. Einige hielten sich aber nicht daran

Seit Montag (19.4.) gilt die Corona-Notbremse in Dortmund. Für die Geschäftsleute bedeutet dies erst einmal wieder: Die Läden sind dicht. Auch das neu eingeführte Click and Meet-Konzept (online einen Termin vereinbaren) ist nicht mehr möglich. Verkauft werden dürfen nach der Corona-Schutzverordnung seit Montag nur noch Dinge des täglichen Bedarfs.

Bei „Mischanbietern“ wie beispielsweise Tedi oder Woolworth sind das lediglich Lebensmittel und Kosmetikartikel. Was sich am Montag und am Dienstag (20.4.) im Rodenbergcenter in Aplerbeck abspielte, hatte damit nicht viel zu tun.

Alles wurde verkauft

Im Angebot in der ersten Etage, in der Woolworth und Tedi nebeneinanderliegen, war trotz allem das gesamte Warensortiment. Die Kunden schleppten Pfannen, Bilderrahmen oder Deko-Artikel aus dem Laden. Abgehängt war praktisch nichts.

So sah es am Montag (19.4.) an der Tedi-Filiale am Rodenbergcenter aus. Abgedeckt war praktisch nichts.
So sah es am Montag (19.4.) an der Tedi-Filiale am Rodenbergcenter aus. Abgedeckt war praktisch nichts. © privat © privat
Ganz anders drei Tage später: Fast das komplette Sortiment ist mit Planen abgedeckt.
Ganz anders drei Tage später: Fast das komplette Sortiment ist mit Planen abgedeckt. © privat © privat

Zwar sei, so wurde auch in den öffentlichen Netzwerken diskutiert, schon am Montag das Ordnungsamt vor Ort gewesen, doch zumindest nach außen hin, war kein Durchsetzen der Corona-Schutzverordnung erkennbar.

Und das Ordnungsamt muss dem Rodenbergcenter tatsächlich einen Besuch abgestattet haben. Denn am Donnerstag (22.4.) war die Woolworth-Filiale geschlossen. Und beim benachbarten Tedi war praktisch das komplette Sortiment mit Planen abgedeckt.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Jörg Bauerfeld, Redakteur, berichtet hauptsächlich in Wort, Bild und Ton aus dem Dortmunder Süden.
Zur Autorenseite
Jörg Bauerfeld

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.