Ob es in diesem Jahr in Aplerbeck noch einen verkaufsoffenen Sonntag gibt, ist fraglich. © Jörg Bauerfeld
Verkaufsoffene Sonntage

Gibt es in diesem Corona-Jahr noch einen verkaufsoffenen Sonntag?

Zwei verkaufsoffene Sonntage hatte der Stadtbezirk Aplerbeck für das Jahr 2021 eingeplant. Der erste ist bereits aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt worden. Aber was ist mit dem zweiten?

Immer, wenn im Aplerbecker Ortskern ein großes Stadtteilfest ansteht, gibt es parallel dazu einen verkaufsoffenen Sonntag. Waren es früher schon einmal bis zu vier im Jahr, sind es im Moment lediglich zwei, die im Voraus terminiert werden und meistens auch an eben diese Feste gebunden sind. Ansonsten gibt es vonseiten der Stadt keine Genehmigung.

Erster verkaufsoffener Sonntag schon ausgefallen

Nun sollte in Aplerbeck während des geplanten Künstlermarktes Anfang Mai 2021 der erste der verkaufsoffene Sonntag über die Bühne gehen. Aber da der Künstlermarkt Corona-bedingt ausfallen musste, gab es auch keinen verkaufsoffenen Sonntag. Der Lockdown hätte ihn sowieso verhindert.

Also liegt die Hoffnung der Aplerbecker Gewerbetreibenden auf dem zweiten festgelegten Datum. Das ist der 5. September 2021. An dem Tag sollte der Aplerbecker Apfelmarkt stattfinden. Nur ist dieser jetzt schon jetzt aufgrund der Pandemie abgesagt worden. Ein Markt dieser Größenordnung sei nur mit längerer Planung zu stemmen, so hieß es vonseiten des Stadtbezirksmarketings.

Aber, was passiert nun mit dem verkaufsoffenen Sonntag, der ja an eine Veranstaltung gekoppelt sein muss? Es gibt Überlegungen, eine kleinere Ausgabe des Apfelmarktes durchzuführen, wenn es die Pandemie erlaube, so Verwaltungsstellenleiter Michael Rohde, der auch Mitglied des Stadtbezirksmarketings ist.

Man wolle alles versuchen, um noch einen verkaufsoffenen Sonntag im Jahr 2021 zu ermöglichen. Die für das Jahr 2022 stehen im Übrigen auch schon fest: am 8. Mai im Rahmen des Künstlermarktes 2022 und am 4. September im Rahmen des Apfelmarktes.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Jörg Bauerfeld, Redakteur, berichtet hauptsächlich in Wort, Bild und Ton aus dem Dortmunder Süden.
Zur Autorenseite
Jörg Bauerfeld
Lesen Sie jetzt