Glühwein gibt es nicht mehr, auch die Weihnachtsdeko wurde entfernt. Ansonsten hat sich hier nicht viel geändert: Von Schokofrüchten über Mandeln bis Popcorn ist hier wieder alles zu haben. © Alexandra Wachelau
Schausteller und Corona

Gebrannte Mandeln im Frühling? Schausteller müssen neue Wege gehen

Schon 2020 war der Stand von der Schausteller-Familie Fichna vor dem Rewe. Jetzt steht er wieder da – mit gebrannten Mandeln, Zuckerwatte und Lebkuchenherzen. Dabei ist bald Frühling.

Am 20. März (Samstag) ist Frühlingsanfang. In der vergangenen Woche konnten Dortmunder bereits Frühlingsluft schnuppern. In Hörde riecht es aber seit Freitag (26.2.) auch wieder nach gebrannten Mandeln.

Der Grund dafür steht auf dem Rewe-Parkplatz an der Hörder Bahnhofsstraße 48. Der Weihnachtsmarkt-Stand der Schaustellerfamilie Fichna ist hier bereits zum zweiten Mal zu Gast und verkauft Bekanntes: Lebkuchenherzen, Weingummi, Liebesäpfel und natürlich Mandeln.

Stand in Brechten fällt vorerst weg

Laut Geschäftsführerin Renate Fichna ist der Grund für die zweite Verkaufsrunde jedoch wenig erfreulich: „Ende Januar wurde unser Stand in Brechten aufgebrochen, die Rollos wurden beschädigt“, sagt sie. Für die Familie ein Rückschlag: Nicht nur, dass die Einnahmen seit inzwischen über einem Jahr eingeschränkt sind – der defekte Stand sorgt nun auch noch für Reparaturkosten.

Der Filialleiter des Rewe-Marktes bot ihr daraufhin an, erneut auf dem Parkplatz zu verkaufen.

Aber kommt das bei den Kunden an – jetzt, wo die Tage immer länger und wärmer werden? „Die Leute haben sich total gefreut, dass wir wieder da sind“, sagt Renate Fichna. Wo solle man auch sonst hin, als Schausteller, mitten im Lockdown? „Es ist für uns die beste Lösung, wir sind da sehr dankbar für“, sagt Renate Fichna.

„Auf der Kirmes hätten wir jetzt auch Mandeln und Zuckerwatte verkauft, und die ist normalerweise auch das ganze Jahr“, sagt sie. Zumindest die Weihnachtsdeko wurde jedoch vom Stand entfernt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.