Das Wellinghofer Freibad war zeitweise komplett überflutet. © Susanne Riese
Bad geschlossen

Freibad Wellinghofen ist „abgesoffen“ – Video zeigt extreme Bilder

Wasser ist für ein Freibad normalerweise kein Problem. Doch die aktuellen Regenmassen fluteten das Bad in Wellinghofen mit Schlammwasser. Vorerst bleibt das Bad geschlossen.

Im Freibad Wellinghofen steht eine braune Brühe, die Becken sind komplett überflutet. Der Starkregen am Mittwoch (14.7.) hat das Bad schwer erwischt. Zwischenzeitlich war nicht einmal mehr zu erahnen, wo die beiden Becken liegen – es hatte sich ein einziger großer See auf dem Gelände ausgebreitet.

In einem Video zeigt die Sportwelt Dortmund auf Facebook die krasse Überflutung mit bräunlichen Wassermassen.

Am späteren Abend war das Wasser bereits zurückgegangen. Trotzdem muss das beliebte Freibad in den nächsten Tagen geschlossen bleiben, wie die Sportwelt Dortmund mitteilt. „Wir beginnen natürlich direkt mit den Aufräumarbeiten, aber denken, dass wir vor Anfang der nächsten Woche nicht wiedereröffnen können“, sagt Geschäftsführer Jörg Husemann.

Das Wasser breitete sich im gesamten Bad aus.
Das Wasser breitete sich im gesamten Bad aus. © Sportwelt Dortmund © Sportwelt Dortmund

„Alle Tickets, die bereits für das Freibad Wellinghofen gebucht wurden, sind aber in den kommenden Tagen für das Freibad Volkspark gültig und können dort eingelöst werden“, fügt Husemann hinzu.

Am Abend war ein Großteil der Wassermassen bereits wieder abgeflossen.
Am Abend war ein Großteil der Wassermassen bereits wieder abgeflossen. © Susanne Riese © Susanne Riese

Nachdem der Bach in Wellinghofen übergelaufen ist und sowohl das komplette Feld als auch die Becken überflutet hat, wurden direkt Maßnahmen eingeleitet, um einen schnelleren Abfluss der Wassermengen zu gewährleisten. Dennoch wird in den kommenden Tagen einiges zu tun sein. Die Sportwelt Dortmund hält ihre Badegäste über die Homepage und Facebook über aktuelle Änderungen auf dem Laufenden.

Über die Autorin
Redaktion Dortmund
Seit 2001 in der Redaktion Dortmund, mit Interesse für Menschen und ihre Geschichten und einem Faible für Kultur und Wissenschaft. Hat einen Magister in Kunstgeschichte und Germanistik und lebt in Dortmund.
Zur Autorenseite
Susanne Riese

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.