Das Forstschlösschen soll abgerissen werden. © Susanne Riese
Gastronomie-Pläne

Forstschlösschen in Kirchhörde verschwindet für neues „Schönes Leben“

Das Forstschlösschen im Dortmunder Süden hat die besten Zeiten hinter sich. Ein bekannter Gastronom plant dort etwas Neues. Möglich wäre ein Pendant zum „Schönes Leben“ im Kreuzviertel.

Das Restaurant Forstschlösschen in Dortmund-Kirchhörde sah nie so herrschaftlich aus, wie der Name suggeriert. Es war aber ein schmuckes helles Haus mit Sprossenfenstern und goldenem Namenszug auf der Fassade.

Biergarten und Restaurant sind geschlossen

Inzwischen thront das Forstschlösschen allerdings komplett verwaist an der Hagener Straße 249. Hüfthohes Unkraut wuchert auf den Treppen, die Scheiben sind zugeklebt, teilweise eingeschlagen; in der Dachrinne wächst ein kleines Bäumchen. Wie auch die Dimberger Glocke in der Straße Hohle Eiche wurde das Restaurant 2018 geschlossen. Seitdem steht es leer.

Doch es gibt große Pläne für den Standort – allerdings ohne das alte Forstschlösschen. Das Gebäude soll abgerissen werden. Der Dortmunder Gastronom Detlef Lotte, Geschäftsführer der Dieckmann’s Gastronomie, zu dem auch dass Buffalo Beef und „Schönes Leben“ im Kreuzviertel gehören, möchte dort eine zweites „Schönes Leben“ aufbauen.

„Eine Renovierung lohnt sich leider nicht“, sagt der Geschäftsmann. Deshalb soll ganz neu gebaut werden. Der Bauantrag ist bereits gestellt, so Lotte. Bis an der Hagener Straße 249 aber wieder Gäste bewirtet werden können, wird es noch eine ganze Weile dauern. Detlef Lotte rechnet bis zur Neueröffnung in Kirchhörde mit eineinhalb bis zwei Jahren.

Ihre Autoren
Redaktion Dortmund
Seit 2001 in der Redaktion Dortmund, mit Interesse für Menschen und ihre Geschichten und einem Faible für Kultur und Wissenschaft. Hat einen Magister in Kunstgeschichte und Germanistik und lebt in Dortmund.
Zur Autorenseite
Susanne Riese

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.