Das Freibad in Wellinghofen ist beliebt. Nun bekommt das Bad ein neues Sportgerät. © Marc D. Wernicke (Archiv)
Freibad Wellinghofen

Ein Fitnessgerät im Freibad? Das erste soll in Wellinghofen stehen

Im Freibad Wellinghofen wird ein neues Gerüst angeschafft. Es soll das Fitnessangebot des Bades erweitern – doch dabei bleibt der Nutzer auf dem Trockenen.

Die Sportwelt Dortmund nutzt den Lockdown und die Winterpause der Freibäder, um in ihren Bädern aufzurüsten. Neben dem Volksbad sowie den Hallenbädern in Hombruch und Brackel schafft sie auch für das Freibad in Wellinghofen neues Equipment an. Dabei handelt es sich jedoch etwas, das es nicht in jedem Freibad gibt: ein Fitnessgerüst.

Dieses Gerüst soll laut der Sportwelt Dortmund vor allem für Calisthenics-Fans attraktiv sein. Calisthenics ist der Oberbegriff für Sportarten, die mit dem Eigengewicht trainieren. Dafür werden auch Gerüste verwendet, an denen Klimmzüge oder andere geräteabhängige Übungen ausgeführt werden.

Noch dieses Jahr einsatzbereit

Details zum Fitnessgerüst kennt die Pressesprecherin der Sportwelt Dortmund, Sonja Schöber: „Bisher ist es das erste Gerüst, es gibt auch nichts vergleichbares in unseren Bädern.“ Sollte das Gerät bei den Gästen jedoch gut ankommen, könnten noch mehr davon entstehen.

Das Gerüst wird abseits der Schwimmbecken stehen, voraussichtlich in der Nähe des Beachvolleyballfeldes. Der Aufbau kann laut Sonja Schöber im Internet eingesehen werden.

„Grundsätzlich möchten wir gerne die Attraktivität unsrer Bäder steigern und so auch mit dem Fitnesstrend mitgehen“, so Schöber. Vor allem den jungen und sportlichen Gästen soll so die Möglichkeit gegeben werden, auch eine andere Sportart als Schwimmen auszuprobieren.

Das Gerüst „war auch explizit ein Wunsch des Badleiters in Wellinghofen, da er selbst bemerkt hat, dass viele der Besucher einen Fitnessbedarf geäußert haben“, erklärt Sonja Schöber. Das Gerüst soll zur diesjährigen Freibadsaison noch in Betrieb genommen werden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.