Als Dankeschön erlässt ein Verein im Dortmunder Süden den Mitgliedern einen Teil der Beiträge. © Jörg Bauerfeld
Vereine

Dortmunder Sportverein bedankt sich bei Mitgliedern: Beiträge erlassen

Die Treue der Vereinsmitglieder ist schon enorm. Trotz des kaum vorhandenen Angebotes aufgrund der Pandemie, ist die Mitgliederzahl praktisch gleich geblieben – jetzt sagt der Verein danke.

Auch besondere Dinge müssen korrekt ablaufen. So auch beim TuS Borussia Höchsten. Der Verein aus dem Dortmunder Süden hat sich überlegt, den mehr als 500 Mitgliedern einen Treuebonus einzuräumen. Der Mitgliederbeitrag für ein Quartal, also für ein Vierteljahr, wird den Borussen erlassen.

„So eine Vereinssatzung ist natürlich nicht auf eine Pandemie eingestellt“, sagt Detlef Austermann, Vorstandsmitglied des Hauptvereins. Aber in Abstimmung mit den Abteilungsleitern sei entschieden worden, den Mitgliederbeitrag für das kommende Quartal nicht abzubuchen.

Ein Testkonzept für jüngere in Planung

Es soll ein kleines Dankeschön sein und damit verbunden auch eine Art Aufbruch in die „Nach-Corona-Zeit“. Denn beim TuS Borussia Höchsten geht man davon aus, dass erste Angebote Ende Mai 2021 wieder anlaufen können.

Dazu laufen die Planungen schon auf Hochtouren. So soll es speziell für die jüngeren Vereinsmitglieder ein effektives Testkonzept geben, welches ein regelkonformes Training erlaubt.

Und auch das, was ein geselliges Vereinsleben auszeichnet, rückt immer näher. „Was wir euch an dieser Stelle schon mal in Aussicht stellen wollen, ist eine ‚Corona-Abschiedsparty‘, sobald es das Infektionsgeschehen zulässt und allen ein Impfangebot gemacht wurde“, so ist es in einem Schreiben an die Vereinsmitglieder zu lesen.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Jörg Bauerfeld, Redakteur, berichtet hauptsächlich in Wort, Bild und Ton aus dem Dortmunder Süden.
Zur Autorenseite
Jörg Bauerfeld

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.