Schulen in der Corona-Pandemie

Digitaler Infonachmittag für Viertklässler: Realschule stellt sich vor

Ob Corona oder nicht. Im Sommer geht es für viele Schüler von der Grundschule auf die weiterführende Schule. Eine Realschule im Dortmunder Süden lädt zum digitalen Kennenlernen ein.
Beim digitalen Infonachmittag wird auch ein Drohnenflug über die Schule gezeigt. © privat

Kontaktbeschränkungen, geschlossene Schulen und Kitas. Der zweite Lockdown trifft alle hart. Auch die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der Grundschulen, die im Sommer auf die weiterführende Schule wechseln.

Normalerweise ist jetzt der Zeitpunkt, an dem an zahlreichen Schulen die Infonachmittage angeboten werden. Also die Tage, an denen sich Haupt-, Realschule und auch die Gymnasien vorstellen. Schüler und Eltern können dann die Schulen besuchen und sich persönlich ein Bild machen. Das ist an zahlreichen Schulen aufgrund der Corona-Pandemie aber nicht möglich.

Videokonferenz am 12. Januar

Und, was jetzt? Die Albrecht-Dürer-Realschule (ADR) an der Schweizer Allee in Aplerbeck bietet Schülern und Eltern am Dienstag (12.1.) die Möglichkeit, sich ab 17 Uhr in einer Videokonferenz die nötigen Informationen zu besorgen.

Unter dem Link https://zoom.us/j/97801191572 werden Lehrerinnen und Lehrer sowie die Schulleitung den Schülerinnen und Schülern die ADR in Wort und Bild vorstellen und auch die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen.

„Uns ist es ein besonderes Anliegen, dass sich die Kinder an der Schule sehr wohlfühlen und deshalb ist eine enge Kooperation und Absprache mit den Eltern ganz besonders wichtig“, sagt Schulleiterin Astrid Leutbecher.

Auch Beratungsgespräche, die der Schule zum Wechsel auf die weiterführende Schule sehr wichtig sind, können in diesem Jahr per Videokonferenz durchgeführt werden.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.