Große Pläne haben die VHS und Kinderglück im Dezember – und das trotz Corona. © Jörg Bauerfeld
Nikolausmarkt

Der Nikolaus lebt noch: Planungen für den Markt laufen trotz Corona

Ein Stück weit Normalität, das sind vor allem die Feiern und Feste in den Stadtbezirken. Im Dortmunder Süden steht jetzt eine Veranstaltung kurz vor Weihnachten fest.

In einem sind sich die Verantwortlichen der Volkshochschule (VHS) Dortmund und der Verein Kinderglück einig: Vorfreude ist die schönste Freude. Auch, wenn es noch ein wenig dauert, bis die kältere Jahreszeit anbricht: Die Planungen laufen schon jetzt an.

„Wir möchten auch den Teilnehmern und Ausstellern ein wenig Sicherheit geben“, sagt Anette Göke. Sie ist im Weiterbildungsmanagement der Volkshochschule tätig und hatte zusammen mit Bernd Krispin von Kinderglück die Idee, beim Planen des Nikolausmarktes 2021 Nägel mit Köpfen zu machen.

2019 zum ersten Mal vor dem alten Wasserschloss

Den Termin für den beliebten Markt, der wie schon 2019 vor dem historischen Wasserschloss Haus Rodenberg stattfinden wird, sollen sich die Aplerbecker schon jetzt in den Kalender eintragen. Das Datum wird der 11. Dezember sein. Das machten Anette Göke und Bernd Krispin noch einmal deutlich.

Und es soll wieder ein Event werden, das draußen und drinnen stattfinden wird. Vor dem Haus Rodenberg wird der Kinderglück Nikolausmarkt seinen Platz finden. Mit jeder Menge Ständen und Bespaßung für die ganze Familie. So sollen beispielsweise ein Clown und ein Zauberer kommen, die bei schlechtem Wetter im alten Pferdestall des Wasserschlosses auftreten könnten.

Auch die VHS-Räume werden am 11. Dezember geöffnet

Dazu werden die Räume der VHS im Wasserschloss geöffnet. „Wir werden wie 2019 wieder die Kinderglück-Kissen nähen und anbieten und wollen versuchen die Chöre wieder zu aktivieren“, sagt Anette Göke.

Der „neue“ Standort des Nikolausmarktes weg vom zugigen Marktplatz vor das historische Wasserschloss hatte sich schon 2019 als voller Erfolg erwiesen. Der soll in diesem Jahr wiederholt werden – trotz der Corona-Pandemie. Denn, auch wenn sich die Inzidenz wieder erhöhen sollte und der Markt mit einem Einbahnstraßensystem funktionieren muss, gibt es vor dem Wasserschloss die besten Voraussetzungen dafür.

Teilnehmer anschreiben und schauen, wer sich meldet

Denn es gibt zu dem großen Platz jeweils nur einen Eingang an der Nord- und einen an der Südseite. „Wir werden die Teilnehmer alle anschreiben, die auch 2019 mitgemacht haben“, sagt Anette Göke. Man müsse jetzt erst einmal schauen, wer Interesse hat und wer die Pandemie überhaupt geschäftlich überstanden habe.

Wer aber Lust hat, sich mit einem Stand am Kinderglück Nikolausmarkt zu beteiligen, der kann sich ab sofort per E-Mail an Anette Göke wenden: agoeke@stadtdo.de

Spende an Kinderglück

Maskenaktion für guten Zweck

  • Künstlerin Anette Göke und der Fotograf Dirk Leiß haben eine Kunstaktion gegen Querdenker gestartet.
  • Mit einer riesigen Maske können sich Bürger fotografieren lassen und für einen guten Zweck spenden.
  • 420 Euro davon konnten jetzt an Kinderglück e.V. übergeben werden.
Über den Autor
Redaktion Dortmund
Jörg Bauerfeld, Redakteur, berichtet hauptsächlich in Wort, Bild und Ton aus dem Dortmunder Süden.
Zur Autorenseite
Jörg Bauerfeld

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.