Schwerer Unfall

87-Jähriger verliert Kontrolle über seinen Elektrorollstuhl – Zeugen leisten Erste Hilfe

Ein 87-jähriger Dortmunder hat sich am Sonntag bei einem Unfall mit seinem Elektrorollstuhl schwer verletzt. Er hatte die Kontrolle verloren. Die Polizei hat eine Vermutung, wie es dazu kommen konnte.
In der Rindenstraße in Wellinghofen kam es am Sonntag zu einem Alleinunfall. © picture alliance/dpa

Ein 87-jähriger Dortmunder ist am Sonntagvormittag (25.7.) in der Rindenstraße in Wellinghofen mit seinem Elektrorollstuhl gegen einen abgestellten Roller gestoßen. Zeugen leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe.

Demnach fuhr der Mann gegen 10.50 Uhr auf der Fahrbahn in Richtung Norden, als er offenbar die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Er prallte mit seinem Oberkörper gegen einen am Fahrbahnrand abgestellten Roller, stürzte mitsamt des Elektrorollstuhls zu Boden und verletzte sich schwer. Zeugen eilten hinzu, riefen den Notruf und leisteten Erste Hilfe.

Die Ermittlungen zum Unfall-Geschehen dauern an. Offenbar erlitt der Senior vor dem Zusammenstoß einen internistischen Notfall.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.