Wie schwer ist es eigentlich für den Behindertensport in der Corona-Zeit?

Freier Mitarbeiter
Wie hier beim Rollstuhlbasektball der RGB51 ist der Mindestabstand nicht einzuhalten, wie auch weitergehende Vorgaben für die Nutzung der Sportgeräte. © Opitz
Lesezeit

Viele Sportler gehören zu den Risikogruppen

Lesen Sie jetzt

Spielabbruch in Dortmunder Kreisliga B: „Das hat dann keinen Sinn mehr“

Andi Heiß wechselt innerhalb der Bezirksliga: Holzwickeder schließt sich Dortmunder Klub an

Hörder-Derby elektrisiert die Gemüter: Urgestein legt sich fest, für wen sein Herz schlägt

Spezielle Hygienekonzepte müssen erst erstellt werden

Man muss sich individuell auf die Sportler einstellen

„Die Gesundheit der Sportler steht über allem“