Das neue Trainer-Duo Rafik Halim (l.) und Florian Gondrum bekommt prominente Unterstützung.. © Klose
Fußball

Westfalenligist FC Brünninghausen verpflichtet Türkspor-Meistermacher als Team-Manager

Der Fußball-Westfalenligist FC Brünninghausen stellt sich breiter auf. Um das Trainerteam und die Sportliche Leitung zu entlasten, hat der Klub jetzt einen Team-Manager installiert.

Rafik Halim und Florian Gondrum haben es binnen kürzester Zeit geschafft, dem FC Brünninghausen neues Leben einzuhauchen. Das Trainer-Duo übernahm zu einer Zeit das Team, als die Stimmung eher bedrückend war. Der Oberliga-Abstieg musste gerade hingenommen werden und in der Westfalenliga lief es auch nicht nach Plan.

Nach der Trennung von Trainer Maximilian Borchmann und der Installierung von Gondrum/Halim ging es aber stets bergauf. Zum Zeitpunkt der Saisonannullierung stand die Mannschaft auf Platz drei der Westfalenliga. Der Aufstieg war im Bereich des möglichen. Drei Punkte lag der FCB nur hinter dem Spitzenreiter TuS Bövinghausen.

Reza Hassani hat einen neuen Trainerjob.
Reza Hassani hat einen neuen Trainerjob. © Archiv © Archiv

Das Duo brachte nicht nur den Erfolg zurück, es baute auch viele junge Spieler ein. Der Klub hat seine Philosophie geändert. Zu Oberligazeiten gab der Verein viel Geld für Spieler aus. Jetzt entwickelt der FC Brünninghausen hochtalentierte Jungs weiter. Ein gutes Beispiel ist Jonas Telschow, der beim Oberligisten ASC 09 Dortmund nicht zurecht kam. Beim FCB ist er der Topstürmer und ist heiß begehrt bei anderen Klubs. Telschow hat aber verlängert.

Einen großen Anteil an der Verjüngung hat auch der Sportliche Leiter Thomas Behlke, der sich nicht nur um den Seniorenbereich kümmert, sondern zuletzt auch um die U19 und U17 des Klubs. Ihm war aber immer klar, dass der Verein sich breiter aufstellen muss. Deshalb hat er Philipp Sprenger als neuen Jugendleiter und Jugendkoordinator für den U16 bis U19-Bereich besorgt.

Und jetzt hat er einen neuen Teammanager für die Erste Mannschaft verpflichtet. Es ist ein prominenter Name. Reza Hassani steht ab der kommenden Saison an der Seite von Rafik Halim und Florian Gondrum. „Reza soll das Trainerteam entlasten, aber auch mich“, erklärt Thomas Behlke.

Hassani soll dem Trainer-Duo helfen, wo er nur kann. Er soll Testspielgegner besorgen, die kommenden Meisterschaftskonkurrenten beobachten und auf der Suche nach neuen Talenten sein. Und das nicht nur für die Erste Mannschaft, auch für die U17 und U19. Er wird an den Wochenenden nicht nur die eigenen Partien sehen, er wird viel scouten.

FCB ist ein Vorzeigeklub

„Ich freue mich riesig auf diese Chance bei diesem Top-Klub. Mit dem ASC 09 Dortmund zusammen hat der Verein in den vergangenen Jahren doch die beste Arbeit geleistet, hat in der Oberliga gespielt. Der FCB und der ASC sind Vorzeigeklubs, was Führung, Leitung und Infrastruktur betrifft. Zudem gibt es die Top-Jugendarbeit“, erklärt Reza Hassani.

Hassani hatte zuletzt Türkspor Dortmund als Trainer in die Landesliga geführt, ist dann aber freiwillig gegangen. Jetzt möchte er wieder in Brünninghausen angreifen und etwas bewegen.

Über den Autor
Sportredaktion Dortmund
Lokalsport ist mehr als ein reines Ergebnis. Es ist ein Erlebnis.
Zur Autorenseite
Thomas Schulzke
Lesen Sie jetzt