Die Fußballer des VfR Kirchlinde stehen wieder auf dem Trainingsplatz. © Schaper
Fußball-Kreisliga

VfR Kirchlinde kehrt auf den Trainingsplatz zurück und bringt direkt vier Neuzugänge mit

Die Kicker des VfR Kirchlinde trainieren wieder. Der Fußball-A-Ligist hat am Mittwoch das Training aufgenommen. Ab sofort mit von der Partie sind auch vier Neuzugänge.

Die A-Liga-Fußballer des VfR Kirchlinde sind zurück. Zurück auf dem so heiß geliebten Fußballplatz. Seit Oktober 2020 mussten die Dortmunder Amateurfußballer auf die Rückkehr auf die Sportplätze warten. Nun ist es endlich wieder soweit. Der VfR hat am Mittwoch das Training aufgenommen und direkt mal vier Neuzugänge mitgebracht.

Bis zum 30. Juni sollen seine Jungs locker reinkommen, sagt VfR-Coach Markus Ottenberg. Dann wolle das Team die Vorbereitung wieder richtig aufnehmen. Bis dato werde der VfR mittwochs und freitags regelmäßig trainieren, mit von der Partie sind ab sofort auch vier Neuzugänge.

Ganz frisch mit dabei ist Ziyad Harfoush. Der Außenbahnspieler ist von Hellweg Lütgendortmund zum VfR Kirchlinde gewechselt. Ottenberg: „Er ist ein extrem schneller Spieler, kann auf der Außenbahn defensiv und offensiv spielen“, so der Trainer.

Bereits seit Oktober vergangenen Jahres zählen Luc Mbogne (FC Roj), Padraig Lontsi und Grace Lusadisu (beide BG Schwerin, A-Jugend) zum VfR-Kader. Weil sie jedoch erst seit Dezember 2020 spielberechtigt sind, haben sie natürlich entsprechend noch kein Spiel für die Kirchlinder bestreiten können. „Das sind gefühlte Neuzugänge für uns. Wir freuen uns“, sagt Ottenberg, der zudem betont, dass fast alle Spieler gehalten wurden.

Ottenberg plant, noch weitere Spieler zu verpflichten. An vier Akteuren sei der VfR-Coach noch dran. „Ich bin zuversichtlich, dass das klappt. Ich hoffe, dass wir die neue Saison dann ohne Unterbrechungen durchspielen können. Das wäre mein größter Wunsch. Das Potenzial ist in der Mannschaft vorhanden, sodass ich positiv gestimmt bin und ich mich freuen, wenn es endlich wieder losgeht“, so Ottenberg abschließend.

Über den Autor
Sportredaktion Dortmund
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite
Patrick Schröer

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.