Der VfL Kemminghausen hat erneut aufgerüstet. © Stephan Schuetze
Fußball-Bezirksliga

VfL Kemminghausen legt nach und präsentiert vier Spieler auf einen Schlag

Der ambitionierte Fußball-Bezirksligist VfL Kemminghausen hat nach den Top-Transfers zuletzt nachgelegt. Gleich vier neue Spieler hat der VfL präsentiert. Alle haben eine Gemeinsamkeit.

Tuna Kayabasi lässt nicht locker. Der Sportliche Leiter und Interimscoach des VfL Kemminghausen arbeitet weiterhin fieberhaft an der Zusammenstellung des VfL-Kader für die neue Spielzeit. Nach den Top-Transfers zuletzt von unter anderem Semih Esen, Fabian Kolodzick oder Mert Ahmet Akbulut kommen nun vier weitere Spieler zum Klub aus dem Dortmunder Norden. Kayabasi hat sie kurz vorgestellt.

„Wir wollen auch junge Leute mit ins Boot nehmen. Es bringt nichts, nur erfahrene Leute zu holen. Wir brauchen die jungen Spieler ja auch für das Mannschaftsgefüge. Jeder wird seine Chance bekommen, dafür ist die Vorbereitung ja auch da“, sagt Kayabasi.

So werden Julian Ebel (22 Jahre / VfL Kemminghausen II), Mikail Demir (19 / BW Alstedde A-Junioren), Gerome Folke (19 / TuS Kaltehardt) und Mehmet Akbulut (19 / TSC Eintracht Dortmund A-Junioren) die Kemminghauser Mannschaft ergänzen und verstärken. Letzterer ist der Zwillingsbruder des oben genannten Mert Ahmet Akbulut, der zuletzt für Borussia Dortmund gespielt hat.

Fotostrecke

Der VfL Kemminghausen rüstet auf

Mehmet spielt auf der Position des Linksaußen. Dort wird er auf starke Konkurrenz treffen. Neuzugang Semih Esen (kommt von YEG Hassel) kickt ebenso auf dieser Position und zählt zu den stärksten Linksaußen der Westfalenliga. „Mehmet soll ja von ihm auch noch was lernen“, sagt Kayabasi und lacht.

Gerome Folke ist Torhüter und gehörte in Kaltehardt zum Kader des Bezirksligisten. Mikail Demir kann sowohl als Innenverteidiger als auch als Sechser agieren. Julian Ebel ist als Rechts- und Innenverteidiger ebenfalls ein Defensivspieler.

„Julian hat uns schon mal unterstützt und hat mich überzeugt. Er hat Talent“, sagt Kayabasi, der für die kommenden Wochen weitere Transferaktivitäten des VfL ankündigt. „Es werden noch Kracher kommen“, sagt er.

Über den Autor
Sportredaktion Dortmund
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite
Patrick Schröer

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.