© Oliver Schaper
Fußball Kreisliga A

Trainer regt sich auf: „Wegen etwas mehr Geld den Verein zu verlassen, das gefällt mir nicht“

Ein Trainer aus der Kreisliga A2 regt sich auf. Spieler hatten bereits die Zusage für die kommende Saison gegeben, wechseln jetzt aber den Klub. Für Ersatz hat er aber bereits gesorgt.

Blickt man auf das Tableau der Kreisliga A2 der vergangenen Spielzeit, steht dort ganz oben Eving Selimiye Spor. Sieben Spiele, sechs Siege, lediglich eine Niederlage.

Diese gab es gegen die Dortmunder Löwen gleich am 2. Spieltag (2:4), den möglichen Aufstiegsfavoriten der Liga.

Doch für Tomislav Nikolic gibt es mehrere Vereine, die das Potenzial haben, um den Aufstieg zu mitzuspielen. Er nennt hier Brackel, den VfB Lünen und sieht auch die Möglichkeit einer Überraschung bei Alemannia Scharnhorst.

Tomislav Nikolic trainiert Eving Selimiye Spor.
Tomislav Nikolic trainiert Eving Selimiye Spor. © Nils Foltynowicz © Nils Foltynowicz

Wie die Ziele für sein eigenes Team aussehen, vermochte er zwei Monate vor Saisonbeginn noch nicht definieren. „Wir haben eine junge Truppe“, sagt der B-Lizenz-Inhaber.

Ein junges Team, welches nun noch mal Abgänge hinnehmen musste. Gökhan Ucar wechselt in die Bezirksliga zum TuS Hannibal und Alperen Yildiz geht zur SG Gahmen. Für Nikolic normalerweise kein Problem. Er weiß, dass Spieler kommen und gehen.

„Wechseln sie dann wieder?“

Doch beide hatten im März noch zugesagt für die kommende Spielzeit, jetzt sind beide weg. „Die Abgänge kann ich verkraften“, sagt Nikolic. Was ihn aber aufregt: „Jeder kann versuchen, jemanden zu holen. Aber wegen etwas mehr Geld den Verein zu verlassen, das gefällt mir nicht.“

Er stellt die Frage: „Wenn der nächste Verein kommt und 50 Euro mehr bietet, wechseln sie dann wieder?“

Seine Betonung liegt aber darauf, dass die Wechsel verkraftet werden können. Mit Anil Can Mert bleibt der torgefährlichste Spieler des Teams. Lediglich hinter Mustafa Erdogan steht noch ein Fragezeichen. Verein und Spieler konnten ich bislang nicht einig werden.

Dafür kommt aus der eigenen A-Jugend Hasan Cankay in die erste Mannschaft, ist von Nikolic und seinem Co-Trainer Evren Cebeci, ebenfalls mit der B-Lizenz ausgestattet, auch in der Offensive eingeplant.

Zudem wechselt Sahan Ohdamis nach Eving. Mit ihm hatte Nikolic bereits zusammengearbeitet während seiner Zeit bei Türkspor Dortmund. Ohdamis hat aber auch schon in der Bezirksliga für den Dorstfelder SC gespielt.

Über den Autor
Journalismus ist meine Passion. Seit 2017 im Einsatz für Lensing Media. Immer auf der Suche nach Hintergründen, spannenden Themen und Geschichten von Menschen.
Zur Autorenseite
David Nicolas Döring

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.