Borussia Dortmund II

Topspiel vor dem Aus: Der BVB II bekommt wohl keine zehn Spieler mehr zusammen

Das Regionalliga-Meisterschaftsspiel zwischen dem SV Rödinghausen und der U23 von Borussia Dortmund steht kurz vor der Absage. Der Grund: Mehrere BVB-Spieler haben sich mit dem Coronavirus infiziert.
Gleich mehrere BVB-Spieler haben sich mit dem Coronavirus infiziert. © Thomas Bielefeld

Ungewollt spielfrei haben an diesem Wochenende wohl die Regionalliga-Fußballer von Borussia Dortmund II. Der Grund: Nach Informationen unserer Redaktion haben sich mehrere BVB-Spieler mit dem Coronavirus infiziert. Mehrere Spieler sollen sich zudem auch in Quarantäne befinden. Offiziell abgesagt ist die Paarung zwischen dem SV Rödinghausen und der BVB-U23 allerdings noch nicht.

Die BVB-Spieler befinden sich schon seit Dienstag nicht mehr im Mannschaftstraining, einige Akteure sitzen zudem in Quarantäne. Die Ergebnisse der letzten PCR-Testungen solle es am Freitag geben. Nach Informationen dieser Redaktion könne der BVB wegen der Coronafälle und der zahlreichen verletzten Spieler keine zehn spielfähigen Akteure mehr auf den Platz bringen, sodass eine Absage wohl die einzige Lösung bleiben wird.

Der BVB wäre am Samstagnachmittag um 14 Uhr eigentlich beim Tabellenfünften SV Rödinghausen angetreten. Wann diese Partie nun nachgeholt wird, ob noch weitere Spiele ausfallen werden und wann die BVB-Kicker wieder aus der Quarantäne dürfen, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.

Lesen Sie jetzt