2. Bundesliga

SV Berghofen reist mit Fragezeichen nach Wolfsburg – im Training feilte der Klub an einer Sache

In der zweiten Frauen-Bundesliga hat der SV Berghofen ein Auswärtsspiel vor sich. Zu Gast in Wolfsburg rechnet sich das Team durchaus Chancen aus, hinter einer Spielerin steht noch ein Fragezeichen.
Die Spielerinnen des SV Berghofen erleben intensive Wochen. Nicht nur auf dem Platz. © Foltynowicz

Der SV Berghofen reist am Sonntag nach Niedersachsen. Der Frauenfußball-Zweitligist tritt um 14 Uhr bei der Reserve des Deutschen Abonnement-Meisters VfL Wolfsburg an.

Alles deutet auf ein Duell auf Augenhöhe hin: Die Gastgeberinnen sind Siebte mit drei Zählern, haben aber erst drei Begegnungen absolviert. Der SV Berghofen belegt mit sechs Punkten den fünften Platz, hat aber bereits vier Spiele bestritten.

„Die Mannschaft hat die unglückliche 0:2-Niederlage bei Borussia Bocholt gut verdaut und daraus im Training die richtigen Schlüsse gezogen“, berichtet Trainer Sebastian Middeke. Vor allem Torabschlüsse standen in der abgelaufenen Trainingswoche vermehrt auf dem Programm, damit nicht wieder so viele Chancen wie in der Vorwoche vergeben werden. „Wir genießen nach wie vor jedes Spiel in der zweiten Liga. Wir versuchen den spielstarken Wölfinnen mit viel Wucht zu begegnen“, ergänzt Middeke.

Über Nadelstiche zum Erfolg

Der Trainer der Berghoferinnen verordnet seinen Spielerinnen eine kompakte Defensive. Über Nadelstiche in der Offensive wird der Aufsteiger dann versuchen zum Erfolg zu kommen. Das Trainergespann Sebastian Middeke und Laura Marienfeld reist mit einem vollen Kader zum Spiel. Nach zwei Niederlagen in Folge soll jetzt ein Erfolgserlebnis in Form von Punkten her.

Lediglich der Einsatz von Marie Grothe ist mit einem kleinen Fragezeichen versehen. Ansonsten sind keine Ausfälle zu beklagen. „Wir sind positiv gestimmt und wollen nicht mit leeren Händen die lange Busfahrt bestreiten“, spekuliert Middeke zumindest auf einen Teilerfolg.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.