Die SG Gahmen wird mindestens ein weiteres Jahr in der Kreisliga verbringen müssen.
Die SG Gahmen wird mindestens ein weiteres Jahr in der Kreisliga verbringen müssen. © Timo Janisch
Fußball

SG Gahmen ist sich keiner Schuld bewusst: „Habe keine Mail vom Verband gesehen“

Weil die SG Gahmen ihre Beschwerde über die Saison-Annullierung an die falsche Adresse schickte, wird der Klub auch weiterhin in der A-Liga bleiben. Bei der SGG sieht man allerdings kein Versäumnis.

Es ist endgültig vorbei. Als einziger Klub in Westdeutschland hatte die SG Gahmen Beschwerde gegen die Wertung der jüngsten Fußballsaison eingelegt. Da der Verein das Schreiben allerdings an den Verband und nicht an den zuständigen Fußballkreis sendete, verlief die Beschwerde schlussendlich im Sand. Der Verein sieht den Fehler allerdings an anderer Stelle.

Beschwerde hätte zum Fußballkreis gemusst

Tekin-Rücktritt ist endgültig fix

Über den Autor
Redakteur
Vor einiger Zeit aus dem Osnabrücker Land nach Dortmund gezogen und seit 2019 bei Lensing Media. Für die Ruhr Nachrichten anfangs in Dortmund unterwegs und jetzt in der Sportredaktion Lünen tätig – mit dem Fußball als große Leidenschaft.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.