Hannes Wolf (l.) war am Freitagabend in der ARD zu sehen. © Screenshot ARD
Fußball

Schwerter Fußballverein in der ARD zu sehen – Klub unterbreitet Hannes Wolf ein Angebot

Ein Schwerter Fußballverein war am Freitagabend im Hauptprogramm der ARD zu sehen. Mit im Gepäck des Klubs: ein Angebot an Hannes Wolf. Der reagierte prompt.

Ein Schwerter Fußballverein betrat am Freitagabend die ganz große Bühne. Der Klub war mit einem eigens produzierten Beitrag in der ARD zu sehen – und nutzte gleich die Gelegenheit, um Bundesliga-Trainer Hannes Wolf ein Angebot zu unterbreiten.

Dieser war nämlich im Sportschau-Club der ARD zu Gast. Kurzfristig hatte die ARD bei den Ergster Wölfen, der Jugendfußball-Abteilung der SG Eintracht Ergste, angefragt, ob der Klub Wolf nicht eine Grußbotschaft schicken wollte.

Hannes Wolf begann seine Karriere in Ergste

Denn Wolf begann seine Trainer-Laufbahn bekanntlich 2005 in Ergste. Inzwischen Trainer von Bayer Leverkusen, stellte er sich in der Fernsehsendung den Fragen von Moderator Alexander Bommes.

„Das war für uns eine schöne Sache“, sagt Ulf Schröder aus dem Vorstand der Ergster Wölfe. Erst am Freitagmittag hatte sich die ARD bei den Wölfen gemeldet, ob der Klub seinen Ex-Trainer nicht grüßen wolle.

Hannes Wolf trainiert inzwischen Bayer 04 Leverkusen. © dpa © dpa

In ständiger Eile realisierten die Ergster das Video-Vorhaben komplett selbst, versammelten fünf Nachwuchs-Kicker sowie die Verantwortlichen Marcus Schmidt und Ralf Rüther am Platz. Auch mit dabei: Maskottchen Hannes Wolf – natürlich nach dem Trainer benannt.

Sehr professionell sei das einminütige Resultat gewesen, habe die ARD die Wölfe gelobt. „Da waren wir ganz stolz drauf“, sagt Schröder. Die Jugendabteilung kümmere sich mit einem ganzen Team um die Pressearbeit. Das habe sich nun ausgezahlt – schließlich sei so ein Dreh unter Corona-Bedingungen alles andere als einfach.

Ergster Wölfe haben ein Angebot für Hannes Wolf

Die Wölfe ließen es sich nehmen, dem ehemaligen Trainer ein vermeintlich lukratives Angebot zu unterbreiten. „Wenn es in Leverkusen oder beim DFB aus irgendwelchen Gründen nicht klappen sollte, dann haben wir für dich in hier Ergste eine richtig geile D-Jugend“, sagt Ralf Rüther in die Kamera.

Die Reaktion des einstigen Trainer ließ nicht lange auf sich warten. „Hannes hat sich direkt gemeldet, als er aus dem Studio herauskam“, sagt Schröder. Eine Reaktion auf das Job-Angebot blieb jedoch aus. Dankbar und stolz habe sich Hannes Wolf gezeigt, dass das Ergster Maskottchen seinen Namen trägt, so Schröder.

Hannes Wolf hält den Kontakt zur SG Eintracht Ergste

Wolf habe seinen Ex-Verein immer wieder besucht, so Schröder, auch wenn die letzte offizielle Visite Pandemie-bedingt schon fast zwei Jahre her ist. „Hannes hält den Kontakt zu uns“, sagt Schröder.

Darüber hinaus sei der Auftritt im bundesweiten Fernsehen ein schöne Anerkennung der geleisteten Arbeit gewesen, findet Schröder. „Für uns ist es sehr schön, wenn es honoriert wird“, sagt der Ergster. Aus dem gesamten Land hätten die Wölfe nach Ausstrahlung Feedback erhalten.

Über den Autor
freier Mitarbeiter
Amateursportler bewegen vielleicht weniger Menschen als die Profis, dafür aber umso intensiver. Sie schreiben die besseren Geschichten - vor allem im Ruhrgebiet. Diese zu erkennen und aufzuschreiben, darum arbeite ich seit 2017 für Lensing Media. Darüber hinaus Handballtrainer im Jugendbereich. Gebürtig aus Lünen.
Zur Autorenseite
Avatar

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.