Ein Coach aus der Landesliga 3 hat die Trainerbank verlassen. © Jens Lukas
Fußball

Landesliga 3: Trainer beendet seine Mission schon vor dem fünften Spieltag

Die Saison in der Staffel 3 der Landesliga ist erst 360 Minuten alt. Dennoch hat ein Trainer bereits seine Konsequenzen aus dem Gesehenen gezogen.

In der Landesliga hat ein Trainer vor dem fünften Spieltag bereits seinen Rücktritt erklärt. Dieser hatte vor 18 Monaten seine Arbeit bei einem Klassenkameraden von Türkspor Dortmund, des Kirchhörder SC, des Hombrucher SV, des SV Brackel und des FC Frohlinde aufgenommen.

Auch der Co-Trainer macht nicht mehr weiter

Nach vier Niederlagen aus vier Partien haben sich Firtinaspor Herne und Eyyüp Hasan Ugur einvernehmlich getrennt. Das berichtete „DerWesten“ im Vorfeld des fünften Spieltages. Auch Co-Trainer Muhsin Ugur ist nicht mehr für die Wanne-Eickeler tätig.

Auf der Facebook-Seite von Firtinaspor war zu lesen: „Unser Vorstand mit unserem Präsidenten Ihsan Cakmakli und unser Chef-Coach Eyyüp Hasan Ugur mit Co-Trainer Muhsin Ugur haben die Zusammenarbeit per sofort, einvernehmlich beendet.“

War 18 Monate lang Firtinaspor-Trainer: Eyyüp Hasan Ugur. © Negüzel-Topspiele © Negüzel-Topspiele

Der 44-jährige Ugur hatte im März 2020 seine Arbeit begonnen. Wenige Tage vor dem Beginn des Corona-Pandemie und des Lockdowns. Daher stand er erst im folgenden September erstmals bei einem Punktspiel an der Linie. Seine aktive Laufbahn hatte Eyyüp Hasan Ugur 2013 beim KFC Uerdingen beendet.

Zwischen 2000 und 2011 hatte er bei verschiedenen türkischen Klubs auch als Profi gespielt. Davor lief er für die Spvg Erkenschwick, den VfL Bochum II und RW Essen auf. Vor seinem Engagement in Wanne war Ugur Co-Trainer bei RW Ahlen.

Einen Nachfolger hat Firtinaspor ebenfalls bereits gefunden. Beim schweren Auswärtsspiel am Sonntag, 26. September, beim SSV Buer hat Kaan Zengin die Verantwortung. Ihn unterstützen der ehemalige Trainer der zweiten Mannschaft, Faruk Turgut, und Cengiz Yildiz als Mannschaftsverantwortlicher. Turgut stammt aus Castrop-Rauxel und hat für den VfB Habinghorst in der Landesliga gespielt.

Firtinaspor ist bislang weder auf die Dortmunder Teams noch auf den FC Frohlinde getroffen. Von den Duellen gibt es dann im Oktober gleich drei in Serie: gegen den FC Frohlinde (3. Oktober), bei Türkspor Dortmund (10. Oktober) sowie gegen den Hombrucher SV (17. Oktober).

Über den Autor
Lokalsport Castrop-Rauxel
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Jens Lukas

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.