André Haberschuss, Trainer des Bezirksligisten ETuS/DJK Schwerte, freut sich über zwei weitere Neuzugänge. © Nils Foltynowicz
Fußball-Bezirksliga

ETuS/DJK Schwerte verpflichtet zwei neue Spieler – darunter einen Ex-Türkspor-Kicker

Gut vier Wochen vor dem Startschuss zur Amateurfußballsaison 2021/22 hat Bezirksligist ETuS/DJK Schwerte nochmal personell nachgelegt und präsentiert zwei weitere Neuzugänge.

Fußball-Bezirksligist ETuS/DJK Schwerte hat im Hinblick auf die am 29. August beginnende Saison 2021/22 kurzfristig zwei weitere Neuzugänge bekannt gegeben. Und wenn nicht alle Anzeichen täuschen, wird zumindest einer von ihnen nicht nur eine Ergänzung des Kaders, sondern eine echte Verstärkung sein. Beides sind Spieler für den Offensivbereich vorgesehen.

Die Rede ist von Semih Aktas (33) und Kadir Günaydin (20). Der Name „Aktas“ ist in Schwerte-Ost nicht unbekannt. Selcuk Aktas spielte viele Jahre für die „Östlichen“ und ist der ältere Bruder des Neuzugangs. In dessen fußballerischer Vita finden sich gleich mehrere namhafte Vereine, für die er höherklassig – unter anderem Westfalenliga und sogar Oberliga – unterwegs war: FC Gütersloh, Arminia Marten, TuS Heven, Westfalia Herne und SSV Mühlhausen waren im Laufe der Jahre die Stationen.

Semih Aktas bringt höherklassige Erfahrung mit nach Schwerte-Ost. © Oliver Schaper © Oliver Schaper

Zuletzt aber kickte Semih Aktas für Türkspor Dortmund, einem Senkrechtstarter der Amateurfußballszene in der Nachbarstadt. Mit seinen Toren trug Aktas maßgeblich zum Aufstieg in die Bezirksliga 2018/19 und absolvierte auch in der höheren Spielklasse einige Partien für Türkspor.

Wechsel zum BSV Schüren hat sich zerschlagen

„Eigentlich wollte Semih nach Schüren wechseln, um dort seine Karriere ausklingen zu lassen. Das hat sich aber zerschlagen – und jetzt kommt er zu uns. Darüber freue ich mich sehr, denn definitiv wird er uns enorm weiterhelfen“, sagt ETuS/DJK-Trainer André Haberschuss.

Beim BSV Schüren war auch Kadir Günaydin zum Wechsel-Stichtag 30. Juni als Neuzugang vermeldet worden – für die zweite Mannschaft (Kreisliga A). Zuletzt am Ball war Günaydin aber beim ETuS/DJK-Lokalrivalen VfL Schwerte. Nach seiner Jugendzeit machte Günaydin am Schützenhof erste Gehversuche im Seniorenbereich und war beim VfL laut Trainer Dominik Buchwald auch fest eingeplant für die neue Bezirksliga-Saison.

Kadir Günaydin war zuletzt für den VfL Schwerte am Ball. © Bernd Paulitschke © Bernd Paulitschke

„Er hatte bei uns definitiv zugesagt und hat auch die ersten beiden Trainingseinheiten mitgemacht. Aber dann hat er seine Zusage zurückgenommen und hat uns per WhatsApp abgesagt“, berichtet Buchwald. Über die Gründe für Günaydins Sinneswandel könne er nichts sagen, so Buchwald. „Er hat sie uns nicht genannt. Wir konnten ihn danach auch nicht mehr erreichen“, so der VfL-Trainer.

VfL-Wiedersehen mit Günaydin am 14. November?

Aber vielleicht laufen sich die VfL-Verantwortlichen und Kadir Günaydin ja nochmal über den Weg – am 14. November zum Beispiel. Da erwartet der ETuS/DJK den VfL zum Lokalduell.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite
Michael Doetsch

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.