Beim Lüner SV stehen die ersten Kaderveränderungen für die neue Spielzeit fest. © Timo Janisch
Fußball-Westfalenliga

Diskussionen um Spielerwechsel: Lüner SV reagiert auf Kritik aus Hombruch

Die neue Sportliche Leitung des LSV hat für die kommende Spielzeit bereits die ersten beiden Neuzugänge eingetütet. Die Spieler kommen vom Hombrucher SV, wo die Wechsel für einigen Ärger sorgten.

Kevin Mattes und Jan Hennig sind die ersten Neuzugänge, die der Lüner SV in der kommenden Spielzeit an der Kampfbahn Schwansbell begrüßen kann. Es sind auch die ersten Personalentscheidungen, die auf das Konto des neuen Sportlichen Leiters Marcel Piaszyk und des zukünftigen Trainers Axel Schmeing gehen. Dabei hatten die beiden Akteure zuvor ihrem Verein, dem Hombrucher SV, bereits die Zusage für die kommende Spielzeit gegeben. Beim Landesligisten war man von den Wechseln daher wenig begeistert.

„Charakterschwach“ und „überhaupt nicht nachvollziehbar“ – das waren die Worte vom Sportlichen Leiter der Hombrucher Willi Tiemann, nachdem er vom feststehenden Abgang seiner beiden Leistungsträger erfuhr. Adressiert waren sie nicht etwa an den Lüner SV, sondern direkt an Mattes und Hennig, die seit vielen Jahren zu den festen Stützen der Hombrucher Landesligamannschaft zählten.

Weitere Gespräche mit den aktuellen Spielern auf dem Programm

Doch auch der Westfalenligist erntete scharfe Kritik aus Dortmund. Laut Tiemann sei es eine „Riesensauerei, Spieler anzusprechen, die bei anderen Vereinen ihre Zusage gegeben haben“. HSV-Trainer Alexander Enke zeigte sich ebenfalls enttäuscht, versuchte die Wogen allerdings etwas zu glätten. „Es gehören immer beide Parteien dazu. Der Verein, der anfragt, und die Spieler, die mit den Vereinen dann sprechen. Da kann man keinem alleine den Schwarzen Peter zuschieben.“

https://www.ruhrnachrichten.de/lokalsport-dortmund/charakterschwach-vorstand-eines-dortmunder-fussballklubs-ist-nach-abgaengen-zum-luener-sv-ausser-sich-plus-1601862.html
Der neue Sportliche Leiter des LSV Marcel Piaszyk hat die ersten Verpflichtungen getätigt. © Art © Art

Der neue Sportliche Leiter des Lüner SV Marcel Piaszyk, gemeinsam mit Bald-Trainer Axel Schmeing hauptverantwortlich für die Spielerverpflichtungen beim LSV, reagierte auf die Äußerungen aus Hombruch zurückhaltend: „Wir möchten uns zu diesem Thema gar nicht äußern. Wir haben für die nächsten Tage erst einmal noch weitere Gespräche mit den anderen Spielern vereinbart und werden dann schauen, wie sich die Situation konkret darstellt.“ Man wolle sich derzeit gänzlich auf die Kaderplanung für die anstehende Spielzeit konzentrieren.

Sicher ist aber: In Torwart Jan Hennig und Mittelfeldakteur Kevin Mattes hat der Lüner SV zwei absolute Verstärkungen für die kommende Saison verpflichtet, die ihre Fähigkeiten schon mehrfach unter Beweis gestellt haben. Inwieweit die Neuzugänge allerdings Auswirkungen auf die weitere Kaderplanung beim Westfalenligisten haben, ist momentan noch nicht absehbar.

Angesichts der Tatsache, dass man mit Hennig ab Sommer neben Jörg Lemke und Michel Josch – Stand jetzt – also einen dritten starken Torhüter im Kader hat, dürfte aber mindestens der Konkurrenzkampf deutlich angeheizt werden.

Über den Autor
Redakteur
Vor einiger Zeit aus dem Osnabrücker Land nach Dortmund gezogen und seit 2019 bei Lensing Media. Für die Ruhr Nachrichten anfangs in Dortmund unterwegs und jetzt in der Sportredaktion Lünen tätig – mit dem Fußball als große Leidenschaft.
Zur Autorenseite
Marius Paul

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.