Taylan Duman und BVB-Talent Patrick Osterhage (r.). © imago images/Thomas Bielefeld
Borussia Dortmund II

BVB-U23 beschäftigt sich mit Spieler aus 2. Bundesliga und hat entschieden, ob er verpflichtet wird

Borussia Dortmunds U23 hat Interesse an einem Spieler aus der 2. Bundesliga. Offiziell bestätigen möchte der BVB dies nicht. Der Klub hat nun eine Entscheidung darüber getroffen, ob der Spieler kommen soll.

Ingo Preuß ist ein Mann der Fakten. Zu Gerüchten und Mutmaßungen äußert sich der Teammanager der U23 von Borussia Dortmund nicht. Auch dann nicht, wenn es die Hochphase der Gerüchteküche im Transfersommer gerne so hätte.

In den vergangenen Tagen ist dem BVB ein Interesse an Yari Otto nachgesagt worden. Otto, 22, spielt für Eintracht Braunschweig, abgestiegen aus der 2. Bundesliga.

„Zu Gerüchten aus anderen Medien beziehen wir keine Stellung“, sagte Preuß angesprochen auf dem variabel einsetzbaren Offensivmann.

Otto absolvierte vergangene Spielzeit 26 Spiele in der 2. Bundesliga, kam zumeist als Einwechselspieler in die Partien. Nach Informationen unserer Redaktion war der BVB an einer Verpflichtung des 22-Jährigen interessiert.

Der BVB wird Otto nicht verpflichten – aus zwei Gründen

Und er hätte wohl auch ganz gut in das präferierte Beuteschema von Dortmunds Trainer Enrico Maaßen gepasst: variabel, lernwillig und recht formbar.

Gespräche zwischen Yari Otto und den BVB-Verantwortlichen haben stattgefunden, doch aus zwei Gründen wird es zu keinem Transfer kommen. Die Reserve von Borussia Dortmund hat sich vor allem offensiv schon verstärkt, hat bereits Berkan Taz (SC Verl), Ted Tattermusch (SV Meppen) und Timo Bornemann (Fortuna Düsseldorf II) verpflichtet und genug Kaderplätze im vorderen Bereich besetzt.

Hinzu kommt, dass Otto bereits 22 Jahre alt ist. In einem Jahr würde die U23-Regel bei ihm nicht mehr greifen. Diese besagt, dass in dem 18 Spieler großen Kader, mindestens vier Spieler sein müssen, die unter 23 Jahren sind. Bei Otto wäre das ab kommenden Mai nicht mehr der Fall, weshalb sich der BVB gegen eine Verpflichtung des jungen Offensivmanns entschieden hat.

Ihre Autoren
Journalismus ist meine Passion. Seit 2017 im Einsatz für Lensing Media. Immer auf der Suche nach Hintergründen, spannenden Themen und Geschichten von Menschen.
Zur Autorenseite
David Nicolas Döring
Volontär
Schreibt seit 2015. Arbeitet seit 2018 für die Ruhr Nachrichten und ist da vor allem in der Sportredaktion und rund um den BVB unterwegs.
Zur Autorenseite
Avatar

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.