St. Clemens

Valentinstag: Dortmunder Online-Gottesdienst für Verliebte

Seit vielen Jahren macht die katholische St.-Clemens-Gemeinde in Brackel Verliebten ein spezielles Angebot. Das soll auch in Corona-Zeiten nicht anders sein.
Die St.-Clemens-Gemeinde ist pünktlich zum Valentinstag mit Herzen geschmückt. © St. Clemens

Der Pastorale Raum Dortmund-Ost startet erstmals ein neues Angebot: einen Online-Gottesdienst über Zoom. Am Valentinstag, dem 14. Februar, sind alle Verliebten eingeladen, sich um 18 Uhr gemeinsam vor dem PC als Paar zu versammeln. So bildet sich live eine virtuelle Sofa-Gottesdienstgemeinde. Es entsteht eine große virtuelle Gebets-Gemeinschaft, in der alle untereinander im Gottesdienst verbunden sind.

Die meditative Feier bietet allen Paaren die Gelegenheit, sich ihrer Zuneigung füreinander zu vergewissern und gegenseitig den Segen des Himmels zuzusprechen. Der Segen ist als Bestärkung für den weiteren gemeinsamen Weg ein besonderer Zuspruch des Himmels. Der Link zur Teilnahme befindet sich auf der Homepage: www.kirche-dortmund-ost.de

Pfarrer Ludger Keite gibt ein paar Tipps vorab: „Alle können daheim mit einer Kerze für etwas Atmosphäre sorgen. Als Bibelstelle wird die Erzählung von der „Hochzeit zu Kana“ vorgelesen. Daher können gern daheim ein leerer Krug, eine Flasche Wasser und eine Flasche Wein (oder Traubensaft) bereitgestellt werden. Am Ende des Gottesdienstes sind alle eingeladen, sich für die Liebe segnen zu lassen.“

Die Musik und Lieder übernimmt Petra Wintzer.

Der um 268 hingerichtete Valentin war vermutlich Bischof von Terni. Der Überlieferung zufolge pflegte Valentin, Liebespaaren Blumen zu schenken.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.