DEW21

Stromausfall in Dortmund: 600 Haushalte für kurze Zeit ohne Strom

Plötzlich war der Strom weg: 600 Dortmunder Haushalte waren am Samstagnachmittag vom Stromnetz abgetrennt. Zwar war der Strom schnell wieder da - doch bis der Schaden behoben ist, kann es dauern.
Stromnetze sind komplexe Gebilde. Ein kleiner Schaden, wie eine defekte Muffe, kann auch einen größeren Stromausfall zur Folge haben. © dpa (Symbolbild)

Rund 600 Haushalte in Dortmund-Eving waren am Samstag (16. Januar) von einem Stromausfall betroffen, wie die DEW21 am Nachmittag gegen 14.45 Uhr twitterte. Das Problem konnte jedoch schnell gelöst werden – nur die Ursache ist noch unklar.

Einem Sprecher der DEW21 zufolge wurde der Stromausfall um 14.24 Uhr gemeldet. Sofort haben sich Techniker auf den Weg gemacht, um sich das Problem vor Ort anzusehen.

Stromleitung umgeschaltet

Eine erste Maßnahme bei solchen Problemen beinhaltet das Umschalten des Stromnetzes. Um eine durchgängige Versorgung aller Dortmunder Haushalte zu garantieren, existieren mehrere Versorgungsleitungen, über die der Strom zu den verschiedenen Häusern gelangt.

Nachdem die Techniker auf eine weitere Leitung umgeschaltet haben, waren alle Haushalte gegen 14.50 Uhr schon wieder mit Strom versorgt. Die Ursache des Fehlers sei bislang unbekannt, so der Sprecher.

Nun folgt eine genaue Prüfung und gegebenenfalls eine Reparatur der Stromleitung. Das könne sich jedoch, je nach Größe des Fehlers, über mehrere Wochen hinwegziehen, erklärte der Sprecher.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.