Die Absperrbaken stehen schon bereit. Sie kommen ab Montag (8.2.) zum Einsatz, wenn die Derner Straße zwischen Gneisenauallee und Walter-Behrend-Straße gesperrt wird. © Andreas Schröter
Verkehrsbehinderungen

Sperrungen: Monatelange Einschränkungen im Dortmunder Nordosten

Autofahrer im Raum Derne, Kirchderne und Hostedde müssen in den nächsten Monaten mit Verkehrsbehinderungen leben. Donetz erneuert in vielen Straßen das Gasnetz.

Die Absperrbaken stehen schon bereit: Ab Montag (8.2.) ist die Derner Straße zwischen zwischen Gneisenauallee und Walter-Behrend-Straße vollgesperrt. Donetz verlegt dort etwa zwei Monate lang neue Gasleitungen. Die Zufahrt zu den Gewerbebetrieben werde weiterhin möglich sein, teilt das Unternehmen mit.

Anschließend soll die Derner Straße weiter Richtung Kirchderne gearbeitet werden. Donetz-Sprecher Ole Lünnemann sagt: „Wir gehen aber davon aus, dass wir dort nicht komplett, sondern nur eine Fahrbahnseite sperren müssen.“

Infos auf einem Flyer an betroffene Bewohner

Donetz hat kürzlich die Anwohner in Derne, Kirchderne und Hostedde über die Arbeiten informiert. Darin heißt es: „Im Zuge eines größeren Sanierungsvorhabens wird Donetz das Gasnetz in Ihrer Umgebung von Januar bis September 2021 ertüchtigen. Betroffen sind Dionysiusstraße, Vogtsstück, Oberbeckerstraße, Auf der Wenge, Rotdornallee, Altenderner Straße, Grüggelsort, Dörnenstraße sowie weitere kleinere Teilstücke von anderen Straßen.

Und weiter: „Unser Bestreben ist es, dass die Auswirkungen auf den öffentlichen Verkehr gering gehalten werden. Auch der Zugang zu Ihren Wohnungen wird zu jeder Zeit gegeben sein. Sollte eine Versorgungsunterbrechung notwendig sein, wird Ihnen diese selbstverständlich im Vorfeld angekündigt bzw. Sie persönlich angeschrieben werden.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Ich fahre täglich durch den Dortmunder Nordosten und besuche Menschen, die etwas Interessantes zu erzählen haben. Ich bin seit 1991 bei den RN. Vorher habe ich Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Zur Autorenseite
Andreas Schröter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.