Die Folie, die das Grünflächenamt an zwei beschädigten Bäumen in Wickede angebracht hat, wurde zwischenzeitlich teilweise wieder heruntergerissen. © Friedhelm Sohn
Umweltfrevel

Schutzfolie für zwei beschädigte Bäume teilweise wieder abgerissen

Nachdem Wickeder Kinder die Rinde von zwei Hainbuchen abgerissen hatten, schützte das Grünflächenamt die Bäume mit Folie. Vergeblich, wie eine erneute Zerstörung zeigte.

Die Folien an den beiden beschädigten Hainbuchen an der Rauschenbuschstraße in der Nähe der Einmündung Baedekerstraße in Wickede war zwischenzeitlich schon wieder beschädigt worden. Wie berichtet, hatten Kinder die Rinden der Bäume abgerissen und ihnen damit Schaden zugefügt. Das Grünflächenamt hatte daraufhin die Bäume mit Folien umwickelt – in der Hoffnung, dass auf diese Weise ein sogenannter „Flächenkallus“ nachwächst, der die Bäume schützt. Wenig später war auch diese Folie wieder abgerissen (siehe Foto).

Folie erneuert und Hinweisschild aufgestellt

Lars Terme vom Grünflächenamt teilt nun mit: „Die Folien sind erneuert worden

Zusätzlich haben wir ein Hinweisschild angebracht, aus dem hervorgeht, dass die Folien zur Flächenkallusbildung dienen. In der Hoffnung, dass sie nicht wieder entfernt werden.

Ohne diese Soforthilfe-Maßnahme entstehen oft Fäulnis und Pilze, sodass die Bäume letztlich gefällt werden müssten. Wichtig sei, die Folie zwar eng anliegend, aber nicht luftdicht um die Bäume zu legen, so Terme.

Dennoch habe ein Baum mit einem solchen Schaden keine so hohe Lebenserwartung wie einer, den man in Ruhe lässt. Das sei vergleichbar mit Menschen, die viel Stress haben. Lars Terme sieht die Eltern in der Verantwortung, ihren Kindern zu erklären, dass sie mit ihrem Verhalten den Bäumen massiven Schaden zufügen.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Ich fahre täglich durch den Dortmunder Nordosten und besuche Menschen, die etwas Interessantes zu erzählen haben. Ich bin seit 1991 bei den RN. Vorher habe ich Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Zur Autorenseite
Andreas Schröter

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.