Polizei in Dortmund

Polizei entdeckt Drogen, Waffen und Diebesgut bei Hausdurchsuchung

Nachdem sich die Polizei mit einem richterlichen Beschluss Zutritt zu einer Wohnung in Derne verschafft hatte, stießen die Beamten auf Drogen, Waffen und Diebesgut.
Diese Gegenstände stellte die Polizei bei einem Einsatz in Derne sicher. © Polizei

Nach Hinweisen auf möglichen Drogenhandel fanden Zivilbeamte in einem Haus am Tippweg in Derne am Dienstag (26.1.) Drogen, einen hohen Geldbetrag und Diebesgut. Fünf Personen waren dabei beteiligt. Gegen einen von ihnen, einem 35-jähriger Mann, lag ein Haftbefehl vor, sodass die Polizisten ihn festnahmen.

Bei der Kontrolle von zwei Dortmundern, die während des Einsatzes an der Tür klingelten (36, 38), fanden die Einsatzkräfte augenscheinlich Marihuana sowie einen vierstelligen Geldbetrag und stellten beides sicher. Entsprechende Verfahren leiteten die Beamten ein. Die Männer erhielten einen Platzverweis. Zuvor hatten die Beamten bereits bei einem 47-Jährigen Drogen gefunden, der das Haus verlassen hatte.

Auch bei dem Lebensgefährten der 31-jährigen Wohnungsinhaberin stellten die Zivilbeamten Drogen sicher.

Fahrräder waren als gestohlen gemeldet

Bei der Durchsuchung entdeckten die Beamten neben Betäubungsmitteln und Drogen typischen Utensilien, Bargeld sowie griffbereite Waffen – u.a. eine PTB-Waffe, eine Luftpistole und ein Stilett. Darüber hinaus fanden sie mehrere hochwertige Werkzeugmaschinen, die aus Diebstählen stammen könnten. Im Keller der betreffenden Wohnung stellten die Beamten zwei neuwertige Fahrräder sicher, die als gestohlen gemeldet waren. Unterstützung erhielten sie hierbei von einem Diensthund der Polizei Münster.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.