Die Idee, in der entweihten Lindenhorster Kirche eine Kita einzurichten, finden aufgrund des angrenzenden Friedhofs nicht alle gut.
Die Idee, in der entweihten Lindenhorster Kirche eine Kita einzurichten, finden aufgrund des angrenzenden Friedhofs nicht alle gut. © Oliver Schaper
Lindenhorster Kirchturm

Lindenhorsterin: „Spielende Kinder sind neben Friedhof nicht angebracht“

Dass neben dem Turm der Lindenhorster Kirche eine Kita gebaut werden soll, finden nicht alle gut. Der Grund: Die Kita würde direkt neben dem Friedhof liegen. Doch ungewöhnlich ist das nicht.

Unter anderem waren eine Urnenbegräbnisstätte und ein Seniorenzentrum geplant: Nun soll direkt am Turm der ehemaligen Lindenhorster Kirche eine Kindertagesstätte entstehen. Eine Lindenhorsterin findet das nicht passend. Denn Kinder, die auch mal laut sind (was sie ganz normal findet), würden direkt neben einem Friedhof spielen.

Beerdigungen gibt es weiterhin

Das sagt der Pfarrer zu der Kritik

Bauarbeiten könnten Gräber beschädigen

Lärm wird nicht immer als störend empfunden

Spielplätze auf Friedhöfen gibt es auch

Über den Autor
Redaktionsassistent
Seit über zehn Jahren als freier Journalist tätig und seit einigen Jahren auch für die Ruhr Nachrichten. Ich schreibe gerne über Menschen und ihre Geschichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.