Die Ära Czierpka endet

Letzte Amtshandlung: Czierpka unterschreibt November-Geburtstagsgrüße

Wie geht eine 26 Jahre dauernde Amtszeit als Bezirksbürgermeister zu Ende? Ganz profan mit 90 Unterschriften unter die Glückwunschschreiben der Altersjubilare im Stadtbezirk.
Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka unterschreibt ganz am Ende seiner Amtszeit die Geburtstagsgrüße an die älteren Brackeler. © privat

Karl-Heinz Czierpka ist immer noch Brackeler Bezirksbürgermeister. Seine Amtszeit endet offiziell am Samstag (31.10.) um 24 Uhr. Dann folgen fünf Tage ohne Amtsinhaber, bevor in der Bezirksvertretungs-Sitzung am Donnerstag (5.11.) – 16 Uhr in der Geschwister-Scholl-Gesamtschule – der Nachfolger gewählt wird. Aller Voraussicht nach ist das Hartmut Monecke (SPD).

Zu Czierpkas letzten Amtshandlungen gehört das Unterschreiben der Glückwünsche an die älteren November-Geburtstagskinder im Stadtbezirk. Für viele von ihnen seien diese Schreiben sehr wichtig. Sie freuen sich darüber, dass „die Stadt“ an sie denkt, so Czierpka. Er sagt: „Ich bekomme jeden Monat Dankesbriefe, Telefonanrufe und E-Mails von den betagten Damen und Herren, denen ich seit mehr als einem Vierteljahrhundert gratuliere, manchmal dauern diese Gespräche viel länger als beabsichtigt“. Darum sollen diese Glückwunschschreiben auch im Übergangsmonat November bestehen bleiben, in dem Czierpka zwar nicht mehr im Amt ist, aber der Briefkopf für seinen Nachfolger noch nicht fertig ist.

Und nach 90 Unterschriften ist Schluss. Czierpka gibt noch einen Hinweis mit Blick auf den 5. November: „Die Sitzung ist zwar öffentlich, aber es ist in Corona-Zeiten keine gute Idee, nur zum Zuschauen irgend ein Risiko einzugehen und die Sitzung als Zuhörer zu besuchen.“

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.