Am Schwarzen Weg

Kinderspielhaus sucht integratives Kind und kommissarische Leitung

Eine Elterninitiative in Neuasseln, das Kinderspielhaus Phönix, ist zum einen auf der Suche nach einem integrativen Kind, zum anderen nach einer kommissarischen Leitung.
An diesem neuen Spielgerät, das die Betreiber des Kinderspielhaues Phönix angeschafft haben, können sich die Kinder nach Herzenslust austoben. © Kinderspielhaus Phönix

Das Kinderspielhaus Phönix am Schwarzen Weg 86 in Neuasseln, eine Elterninitiative, sucht für 2021 ein Kind mit erhöhtem Förderbedarf. Eines der bisherigen integrativen Kinder verlässt die Einrichtung im nächsten Sommer Richtung Schule.

Außerdem suchen die Eltern eine kommissarische Leitung, da die bisherige Leiterin länger ausfällt. Diese Suche erweise sich als nicht ganz einfach, so ist von Vertretern des Kinderspielhaues zu hören, dass die meisten qualifizierten Erzieher natürlich eher auf der Suche nach einer Festanstellung seien.

So sieht die neu angeschaffte Wasserspielstelle am Kinderspielhaus Phönix in Neuasseln aus
So sieht die neu angeschaffte Wasserspielstelle am Kinderspielhaus Phönix in Neuasseln aus. © KInderspielhaus Phönix © KInderspielhaus Phönix

Die Eltern haben jüngst den Spielplatz im Außengelände mit neuen Geräten bestückt. So sind ein Spielturm und ein Wasserspiel hinzugekommen.

„Einmalige Persönlichkeiten“

Im Leitbild der Einrichtung heißt es unter anderem: „Wir nehmen die Kinder als einmalige Persönlichkeiten an und sehe sie in ihrer Gesamtheit, mit ihren Stärken und Schwächen und Möglichkeiten. So versuchen wir, den Kindern einen weiten Zugang zu sich selbst zu eröffnen und zeigen ihnen – immer in Auseinandersetzung mit den Wünschen und Bedürfnissen der anderen – Möglichkeiten und Grenzen sich selbst zu entfalten.“

Weitere Informationen gibt‘s auf der Website der Einrichtung. Kontaktaufnahme unter Tel. 0231/458159.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.