Die Installation des neuen 5G-Netzes ist laut Telekom auch während der Corona-Pandemie vorangeschritten. © dpa
Mobilfunk

Kein Empfang: O2-Störung in Dortmund dauert an – seit über 2 Wochen

Wegen des 5G-Ausbaus lässt O2 eine Anlage in Dortmund momentan erneuern. Der Empfang ist deshalb seit über zwei Wochen gestört. Schon mehrfach vertröstete das Unternehmen seine Kunden.

Seit mehr als zwei Wochen warten Kunden darauf, dass ein Mobilfunkmast am Baumwirtsweg in Dortmund-Kurl in Betrieb geht. Seitdem haben diejenigen, die das Mobilnetz von o2 nutzen, weder mobiles Internet noch Telefon.

Der Betreiber O2 erklärte auf Anfrage der Redaktion, dass die Anlage, die auf einem Hausdach montiert ist, komplett abgebaut und durch eine neue ersetzt werden müsse. Grund der Maßnahme sei der Ausbau des 5G-Netzes.

„Die Arbeiten dienen letztlich einer langfristigen Verfügbarkeit des Mobilfunknetzes“, erläutert Pressesprecher Jörg Borm.

Auf Facebook mehrten sich jedoch die Beschwerden von Handynutzern und solchen, die eine LTE-Box nutzen, im Bereich der Husener Eichwaldstraße, im Flemerskamp und der Wickeder Straße.

Diese LTE-Boxen funktionieren ähnlich wie WLAN-Router, nur dass sie den Mobilfunk zur Datenübertragung nutzen und keine Leitungen.

Deshalb klappt es immer noch nicht

Wir berichteten bereits am Mittwoch (27.1.) über den Ausfall und O2 zeigte sich hoffnungsvoll, dass die Anlage noch am selben Tag in Betrieb gehen würde – doch bis Montag (1.2.) klappt es noch immer nicht.

Pressesprecher Jörg Borm nannte als Grund für die Verzögerungen technische Schwierigkeiten, „die sich erst im Zuge der Bauarbeiten vor Ort ergeben haben.“

An diesem Montag sollte die Anlage dann ans Netz gehen. Bis Redaktionsschluss (18 Uhr) war am Montag (1.2.) der Empfang aber nach wie vor schlecht; ein Hinweis darauf, dass immer noch umliegende Sendemasten den abgeschalteten Standort ausgleichen müssen. Nachfragen der Redaktion, warum genau sich die Maßnahmen derart in die Länge ziehen, hat O2 bisher nicht detailliert beantwortet.

Auf Facebook schreiben betroffene Nutzer, dass sie am Montagabend eine Nachricht von O2 erhalten haben, mit der Info, dass alles wieder funktioniere. Das scheint aber offenbar nicht der Fall zu sein. Denn einige O2-Kunden beklagen sich im Netz, dass es trotzdem nicht klappt.

Nicht nur O2-Kunden betroffen

Wie viele Kunden von der Störung betroffen sind, lässt sich nicht sagen. O2 ist einer von drei Netzbetreibern in Deutschland, neben Vodafone und der Telekom. Anbieter wie Blau, Base, Aldi, Ay yildiz, Yourfone, Deutschland sim, Hello Mobile, Simply, Tchibo, Winsim, Fonic, Maxxim und Smartmobile nutzen das O2-Netz.

Kunden, die ihr Smartphone mit einer dieser Sim-Karten betreiben und im Umkreis des Baumwirtswegs ihr Smartphone nutzen wollen oder eine LTE-Box haben, sind von der Störung betroffen.

Über die Autorin
Volontärin
Geboren und aufgewachsen im Bergischen Land, fürs Studium ins Rheinland gezogen und schließlich das Ruhrgebiet lieben gelernt. Meine ersten journalistischen Schritte ging ich beim Remscheider General-Anzeiger als junge Studentin. Meine Wahlheimat Ruhrgebiet habe ich als freie Mitarbeiterin der WAZ schätzen gelernt. Das Ruhrgebiet erkunde ich am liebsten mit dem Rennrad oder als Reporterin.
Zur Autorenseite
Avatar

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.