Kolumne „Nordost-Geschichten“

Geheimnisvolle Kette von Lanstroper Schützenkönigin aufgetaucht

Heute geht‘s in den „Nordost-Geschichten“ um eine uralte Kette, die auf einen Schützenverein in Lanstrop hinweist, den es schon lange nicht mehr gibt. Wer weiß mehr darüber?
Eine solche Schützenkette aus dem Jahre 1895 ist jetzt wieder in Lanstrop aufgetaucht. © Matthias Hüppe

Liebe Leserinnen und Leser,

heute nutze ich diese Rubrik einmal für die Bitte um Ihre Mithilfe. Gesucht werden Infos über einen „Schützenverein Lanstrop“, den es in ferner Vergangenheit einmal gegeben haben muss. Wer weiß etwas darüber?

Ein untergegangener Verein

Dem Lanstroper Matthias Hüppe ist neulich aus Geldern die geheimnisvolle Kette einer Lanstroper Schützenkönigin von 1895 zugeschickt worden. Es gibt jedoch kaum Informationen über den zugehörigen Verein. Die einzige Quelle findet sich in dem Heimatkundebuch „Lanstrop: das Dorf am Grenzpfahl der Grossstadt Dortmund“ aus dem Jahre 2001 von Anneliese Vahlhaus.

Dort wird ein Bericht aus der „Tremonia“ (der Vorgänger-Zeitung der Ruhr Nachrichten) von 1908 genannt, in dem ein Lanstroper Schützenfest erwähnt wird, für das dem Wirt Meinke „die Wirtschaft übertragen wird“. König wurde Ludwig Ahshoff, Königin Elfriede Brockhaus, geb. Huxel.

Erst 1938 soll es danach ein weiteres Schützenfest gegeben haben. Es fand an der Kurler Straße im Kamp des Bauern Josef Wienke statt. Der Wirt und Bauer Alfred Brockhaus wurde König und seine Frau Elisabeth Schotte von der Landwehr Königin.

Wenn Sie wissen, was aus diesem Schützenverein geworden ist, schreiben Sie mir unter E-Mail andreas.schroeter@lensingmedia.de.

Machen Sie sich ein schönes Wochenende! Bis nächsten Samstag!

Andreas Schröter
Andreas Schröter © privat © privat

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.