Statt Riesen-Tanne in der City

Dortmunder Stadtteil hat jetzt seinen eigenen großen Weihnachtsbaum

Zwar fehlt der Weihnachtsbaum in der City, aber ganz müssen die Dortmunder nicht auf weihnachtlichen Lichterglanz verzichten. Ein Verein hat im Norden der Stadt eine eigene Tanne geschmückt.
Feierlicher Lichterglanz in Brechten: Die Mitglieder des Vereins "Brechtener mit Herz" ließen ihren Weihnachtsbaum auf dem Kreisverkehr erstmals leuchten. © Brechtener mit Herz

Der große Weihnachtsbaum in der City wurde wieder abgebaut – dafür hat ein kleiner Stadtteil ganz im Norden der Stadt nun seinen eigenen Festschmuck: Bis Anfang Januar steht auf Initiative des neuen Vereins „Brechtener mit Herz“ eine festlich geschmückte Tanne auf dem Kreisverkehr an der Ecke B 54 / Brambauerstraße.

Zahlreiche LED-Lichter lassen die fünf Meter große Tanne seit Montag (23.11.), 18 Uhr, erstrahlen. Beim Gelingen des Unternehmens halfen neben vielen Vereinsmitgliedern auch Bezirksbürgermeister Oliver Stens sowie Ulrich Finger und Heiko Just vom Grünflächenamt.

„Den Brechtenern ein Lächeln ins Gesicht zaubern“

„Wir wollen den Brechtener Einwohnern beim Anblick des Baumes ein Lächeln ins Gesicht zaubern und auf das bevorstehende, besondere Weihnachtsfest einstimmen. Unsere Projekte sind für uns eine Herzensangelegenheit“, so hieß es von Vereinsseite.

Es sei dem Verein ein großes Anliegen, den schönen Stadtteil Brechten noch attraktiver zu gestalten. Dabei soll besonders auf die Wünsche und Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürgern eingegangen werden. Ziel sei es, den Zusammenhalt und das das Miteinander zu fördern.

Wer den Verein unterstützen möchte, erhält weitere Infos unter www.brechtener-mit-herz.de.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.