Oberbürgermeister Ullrich Sierau bedankte sich bei dem scheidenden Brackeler Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka (r.). © Andreas Schröter
Bezirksvertretung Brackel

Die Ära Karl-Heinz Czierpka endet in Brackel nach 26 Jahren

Im Stadtbezirk Brackel gibt‘s viele Erwachsene, die in ihrem Leben niemals einen anderen Bezirksbürgermeister als Karl-Heinz Czierpka kennengelernt haben. Nun müssen sie sich umgewöhnen.

Die September-Sitzung der Bezirksvertretung Brackel am Donnerstag (10.9.) war in mehrerer Hinsicht außergewöhnlich: Sie fand aus Corona-Schutz-Gründen im Außenbereich des Immanuel-Kant-Gymnasiums in Asseln statt, und es war nach 26 Jahren als Bezirksvorsteher beziehungsweise Bezirksbürgermeister die letzte für Karl-Heinz Czierpka (SPD). Er selbst hatte ganz genau mitgezählt: 251 Sitzungen seien es für ihn gewesen.

Glückscent, Nashorn und Seemannslieder

Zu diesem Anlass war der ebenfalls scheidende Oberbürgermeister Ullrich Sierau gekommen und schenkte Czierpka einen Glückscent, ein geflügeltes Nashorn und eine CD mit Seemannsliedern, denn bekanntlich schippert „Käptn Kalle“ gern auf seinem Boot Tremonia 2.0 durch die Wasserstraßen.

Sierau bezeichnete Czierpka als „Urgestein der Kommunalpolitik“. Er sei der richtige Mensch zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen, der immer versucht habe, das Bestmögliche für die Menschen im Stadtbezirk Brackel zu erreichen.

Dank an Helma Friers

Czierpka gab Lob und Dank zurück und bedankte sich seinerseits bei den Mitgliedern der Bezirksvertretung, wobei er besonders die Verwaltungsmitarbeiterin Helma Friers hervorhob. Mit Czierpka scheiden noch andere Bezirksvertreter: unter anderem der stellvertretende Bezirksbürgermeister Ulf Katler, der zuletzt aus der CDU ausgetreten war, nach 21 Jahren.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Ich fahre täglich durch den Dortmunder Nordosten und besuche Menschen, die etwas Interessantes zu erzählen haben. Ich bin seit 1991 bei den RN. Vorher habe ich Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Zur Autorenseite
Andreas Schröter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.