Mitarbeiter des Dortmunder Tiefbauamts bei der Markierung eines Radwegs an einer großen Kreuzung in der Dortmunder Innenstadt. © Felix Guth
Radverkehr in Dortmund

Wichtige Straße in der Dortmunder Innenstadt soll für Radfahrer sicherer werden

An einer großen Kreuzung in der Dortmunder Innenstadt leben Radfahrer bisher gefährlich. Jetzt wird etwas dagegen unternommen - wir erklären, wie diese Stelle jetzt sicherer für den Radverkehr werden soll.

Am Sonntag war an einer Stelle des Wallrings in Dortmund ein ungewöhnliche Anordnung zu sehen. Farbeimer und rot-weiße Hütchen standen säuberlich aufgereiht an der Kreuzung Hoher Wall/Rheinische Straße auf Höhe des Dortmunder „U“.

Dazwischen waren Mitarbeiter des Tiefbauamts mit Pinseln unterwegs, es roch nach frischer Farbe. Ziel der Aktion außerhalb des regulären Verkehrs: Die Radwege an der viel befahrenen Kreuzung rot zu markieren.

Radweg führt über Knotenpunkt an viel befahrener Straße

Stadtsprecher Christian Schön erläutert, dass hier sogenannte Radverkehrsfurten besser sichtbar gemacht werden. An dieser Stelle führt der Radweg über einen Knotenpunkt. Radfahrer biegen hier von der Rheinischen Straße nach rechts in den fließenden Verkehr ab.

„In Dortmund werden die Radverkehrsfurten an Verkehrsknotenpunkten mit kreuzenden Verkehrsteilnehmern rot markiert, um die Aufmerksamkeit in diesen Bereichen zu schärfen“, sagt Christian Schön. Nach der Farbe folgten nun in Kürze die Fahrradpiktogramme. „Dafür müssen keine größeren Sperrungen vorgenommen werden.“

Seit 2019 werden in einem städtischen Radwegeprogramm nach und nach an etlichen Stellen Radwege in der Innenstadt und den Außenbezirken Radwege neu markiert. Dabei sind besonders Stellen im Fokus, an denen es zu direktem Kontakt zwischen Radverkehr und motorisierten Verkehr kommt.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite
Felix Guth

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.