Im Westen der Westfalenhütte läuft die Bodenaufbereitung. Hier sollen ein neues Wohngebiet, neue Straßen und ein „grüner Ring“ entstehen. © Hans Blossey
Stadtentwicklung und Verkehr

Westfalenhütte: Pläne verschieben sich um Jahre

Seit Jahren werden die Entwicklung der Westfalenhütte und der Bau neuer Straßen, die vor allem die Nordstadt von Verkehr entlasten sollen, herbeigesehnt. Doch es ist weiter Geduld nötig.

Gut Ding will Weile haben. Das gilt auch für die Entwicklung der Westfalenhütte. Ein Rahmenplan wurde nach einem städtebaulichen Wettbewerb schon 2006 vorgestellt. Seitdem wird an Details gefeilt.

Neues Wohnquartier am Borsigplatz

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.