Nordstraße

Unbekannte greifen in großer Gruppe Männer in der Nordstadt an

Eine Gruppe von zehn Personen ist in der Dortmunder Nordstadt auf eine andere Gruppe Menschen losgegangen. Der Anlass für die Attacke ist noch unbekannt. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.
Die Polizei sucht nach Zeugen für eine körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen in der Dortmunder Nordstadt. © picture alliance / dpa

Aus der nördlichen Dortmunder Innenstadt meldet die Polizei eine körperlichen Auseinandersetzung unter mehreren Beteiligten in der Nacht zu Sonntag (24.4.). Eine zehnköpfige Gruppe war an der Nordstraße demnach unvermittelt auf fünf Personen losgegangen, schreibt die Polizei.

Nach ersten eigenen Angaben hielten sich fünf Personen gegen 1.30 Uhr an der Nordstraße vor einer „Lokalität“ auf. Die Polizei ergänzt die Information, dass die angegriffenen Personen im Laufe des Vortags an einer Wahlkampfveranstaltung in Dortmund teilgenommen hätten. Welche Veranstaltung damit gemeint ist und ob ein Zusammenhang zur Tat besteht, war am Sonntag nicht herauszufinden.

Unvermittelter Angriff vor einem Lokal

In Höhe einer Lokalität an der Nordstraße seien nach Angaben der Geschädigten unvermittelt etwa zehn Unbekannte auf die Gruppe zugegangen und sollen diese beleidigt haben.

Im weiteren Verlauf sei mindestens einer der Männer aus Hessen geschubst und mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden. Es sei außerdem eine Flasche in Richtung der Gruppe geworfen worden.

Die fünf Männer im Alter von 17 bis 27 Jahren seien daraufhin geflüchtet. Die Täter seien ihnen zunächst gefolgt, entfernten sich dann aber in Richtung Norden.

So werden die mutmaßlichen Angreifer beschrieben

Für fünf der mutmaßlichen Angreifer haben die Zeugen eine Personenbeschreibung abgeben können. In der Angreifer-Gruppe befanden sich auch zwei Frauen, die jedoch nicht an der Tathandlung selbst beteiligt gewesen seien.

Der erste Täter war demnach circa 30 Jahre alt, 1,90 m groß, hatte eine stabile Statur, trug einen dunklen Bart, dunkle Haare sowie ein Sweatshirt mit Aufdruck der Marke „Londsdale“.

Zwei Frauen waren Teil der Angreifergruppe

Die zweite Person war Mitte 20, etwa 1,80 m groß, schlank, kurze blonde Haare und war bekleidet mit einer schwarzen Jacke. Der dritte Täter wurde als Ende 20, Vollbart, mittellanges lockiges Haar, bekleidet mit dunklem Sweatshirt, dunkler Jeans und hellem T-Shirt beschrieben.

Die beiden Frauen (1,65 und 1,80 m groß) waren laut Zeugen etwa Mitte 20 und hatten blondes Haar.

Zeugen, die die Tat beobachtet haben und Hinweise zu den möglichen Tätern geben können, werden gebeten sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231/132-7441 zu melden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.