Die Eisdiele "Mr.Ice" in der Nähe der Reinoldikirche scheint derzeit nicht in Betrieb zu sein. Im Laden ist es dunkel, die Theke ist leer. © Tabea Prünte
Eis-Standort seit 1965

Traditions-Eisdiele in der City ist dicht – für immer?

Die Ladentheke ist leer, das Licht ist aus: Eine traditionsreiche Eisdiele an der Kuckelke ist offensichtlich geschlossen. Doch macht sie bis zur Eishochsaison im Sommer wieder auf?

Es ist eine Anzeige auf einer Immobilienplattform, die diesen ersten Verdacht hervorgerufen hat: Macht die Eisdiele „Mr. Ice“ nahe der Reinoldikirche in der Dortmunder Innenstadt dicht? Die Adresse der Online-Anzeige stimmt überein – Kuckelke 22 – und auch die Bilder scheinen zu passen.

Von den Betreibern keine Information

Über die Social-Media-Kanäle von „Mr. Ice“ ist nicht viel herauszufinden. Zwar gibt es einige Posts – bei Facebook ist die letzte Veröffentlichung allerdings schon von Februar 2020. Und trotzdem steht tagsüber in grüner Schrift „Jetzt geöffnet“ auf der Facebook-Seite der Eisdiele.

Über die Plattform Instagram hat „Mr. Ice“ immerhin noch im September letzten Jahres etwas veröffentlicht. Informationen über eine mögliche Schließung des Geschäfts sind aber auch dort nicht zu finden. Auf eine Anfrage der Redaktion kam bisher keine Antwort.

Immobilienverwalter liefern Teil-Erklärung

Ein Besuch bei der Eisdiele zeigt: Die Ladentheke ist leer, das Licht ist aus, der Verkaufsraum verlassen. Einige Schilder an den Fenstern weisen darauf hin, dass neue Pächter gesucht werden.

In der Ladentheke befindet sich derzeit keine Auswahl an verschiedenen Eissorten. Ein Betreiber-Wechsel scheint der Grund dafür zu sein, dass die Eisdiele derzeit geschlossen ist.
In der Ladentheke befindet sich derzeit keine Auswahl an verschiedenen Eissorten. Ein Betreiber-Wechsel scheint der Grund dafür zu sein, dass die Eisdiele derzeit geschlossen ist. © Tabea Prünte © Tabea Prünte

Die Immobilienfirma, die das Objekt verwaltet, bestätigt dies. „Die Betreiber sind raus“, heißt es von der Ansprechpartnerin der Immobilie. Die Besitzer suchen derzeit einen Nachfolger. Auf die Nachfrage, ob es schon Interessenten gebe, konnte sie keine konkrete Auskunft geben. Es soll aber eine Eisdiele bleiben, heißt es in der Ausschreibung.

Laut Hauseigentümer soll die Eisdiele schon bald wieder öffnen

Das versichert auch der Hauseigentümer auf Nachfrage. „Seit 1965 ist in dem Haus eine Eisdiele, die seitdem von zwei verschiedenen Betreibern geführt wurde“, erklärt Paul Velten. „Die Eisdiele ist im Moment quasi nur deshalb geschlossen, weil ein langjähriger Pächter vor ein paar Jahren verstorben ist. Und die jetzigen Betreiber hatten keine Ahnung von dem Metier.“

Daher sei also ein erneuter Betreiber-Wechsel notwendig geworden. „Der jetzige Pächter hatte zwar nochmal Geld investiert, aber es ist einfach nicht so gelaufen, wie die Jahrzehnte davor“, so Velten.

Ein Nachfolger soll aber möglichst bald schon gefunden sein: „Wir hoffen, dass noch diesen Monat eine Entscheidung fällt. Und wenn keine dritte Welle kommt, könnte der Verkauf dann wieder starten, das kann dann ja blitzschnell gehen.“ Er hofft, dass dem Eisverkauf im Sommer dann nichts mehr im Weg steht.

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
1998 im Rheinland geboren und seit ein paar Jahren zum Studieren im Ruhrgebiet Zuhause. Verschiedene Menschen und ihre Geschichten - das möchte ich erleben und darüber berichten.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.