Räuber überfällt 88-jährige Dortmunderin auf Ostfriedhof

Freier Mitarbeiter
Eine 88-Jährige wurde auf dem Ostfriedhof beraubt. (Archivbild) © Dieter Menne
Lesezeit

Eine 88-jährige Dortmunderin wurde am Samstagnachmittag (24.9.) auf dem Ostfriedhof beraubt, wie die Polizei mitteilt. Ersten eigenen Angaben zufolge sei die 88-Jährige gegen 15 Uhr im nördlichen Teil des Friedhofs unterwegs gewesen, als sich der Täter von hinten näherte und die Frau am Arm zu sich zog.

Anschließend riss er ihr die Kette vom Hals und flüchtete in Richtung des Haupteingangs, der nordöstlich des Tatorts liegt. Die 88-Jährige stürzte zu Boden und verletzte sich leicht. Ein Rettungswagen brachte sie später zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Ersten Ermittlungen zufolge sei der Unbekannte der Frau vermutlich schon zuvor kurz auf der Kaiserstraße gefolgt, so die Polizei. Sie sucht nun nach Zeugen, die weitere Angaben zum Täter machen können.

Er soll etwa 18 bis Jahr alt und rund 165 Zentimeter groß sein. Das Opfer beschrieb ihn als schlank, mit dunklen Haaren und bekleidet mit einer engen Jeans einer blauen Jacke und einer dunklen Wollmütze oder Kappe.

Die Polizei nimmt Hinweise unter Tel. 0231/132-7441 entgegen.