Verkehrsunfall

Radfahrer nach Verkehrsunfall im Kreuzviertel schwer verletzt

Bei einem Fahrradunfall in der Innenstadt wurde ein 25-jähriger Radfahrer schwer verletzt. Er war offenbar ohne Licht und Helm unterwegs.
Bei einem Fahrradunfall im Kreuzviertel wurde ein 25-Jähriger schwer verletzt. (Symbolbild) © dpa

Ein 25-jähriger Radfahrer ist am späten Sonntagabend (19. Juli) auf der Wittekindstraße von einer abbiegenden Autofahrerin erfasst und schwer verletzt worden, berichtet die Polizei Dortmund.

Ermittlungen zufolge sei eine 22-jährige Autofahrerin gegen 22.10 Uhr auf der Wittekindstraße in Richtung Innenstadt gefahren. Als sie in Höhe der Lindemannstraße rechts abbog, habe sie offenbar den entgegenkommenden Radfahrer übersehen.

Ohne Licht und Helm unterwegs

Der Wagen der jungen Frau sei dann mit dem Fahrrad zusammengestoßen, der Mann sei daraufhin zu Boden gestürzt. Offenbar sei der Radfahrer ohne Licht und ohne Schutzhelm unterwegs gewesen. Durch den Aufprall habe er sich schwer verletzt und wurde mit einem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.