Sadik Bouzian (zweite Person von links) und sein Team sind mit dem erfolgreichen Start des neuen Geschäfts zufrieden. © Tabea Prünte
Verkaufsstart

Neueröffnung in der City: Quietschbunte Eisdiele mit großem Angebot

In prominenter Lage in der Dortmunder Innenstadt hat eine neue Eisdiele eröffnet. Doch gibt es dort neuerdings deutlich mehr als nur Eis. Schon am ersten Tag war die Nachfrage groß.

„Es wird bunt“, versprach Sadik Bouzian, Franchisenehmer einer neuen Kette in Dortmund noch vor der Neueröffnung. Und das Versprechen wurde sichtbar eingehalten. Knallgelbe Fliesen bedecken die Wände, pink umrahmt leuchten die Buchstaben des Logos über dem Eingang.

„Wir wollten es so bunt wie möglich machen, aber dass es nicht kitschig ist“, so Bouzian, der für den neuen Standort der Kette „Woownuts“ zuständig ist. Am Samstag (5.6.) hat das Geschäft zum ersten Mal in der Dortmunder Innenstadt geöffnet.

Neues Angebot in prominenter Innenstadtlage

In prominenter Lage, an der Kuckelke 22, werden die verschiedensten Dinge für das süße Verlangen angeboten: Frozen Yogurt, Bubble Tea, Donuts, Shakes – und all das in zahlreichen Sorten und Kombinationen. „Ich musste heute schon neue Schokolade besorgen für die Donuts“, verrät Bouzian. Der Ansturm war seit der Eröffnung um 11 Uhr bis zum Mittag schon größer als erwartet.

„Wenn ich es mir wünschen könnte“, sagt Bouzian, als sein Handy klingelt – es gibt viel zu tun an diesem Tag der Neueröffnung – „machen wir 1000 Kunden heute noch voll“.

Betreiber Bouzian erfreut sich zufriedener Kundschaft

Das Bild der Mona Lisa mit einem Eisbecher in der Hand steht neben dem Eingang, an anderer Stelle prangt das Bild eines grinsenden Affen mit Sonnenbrille. In jeder Ecke, in die sich der Blick verirrt, lassen sich kleine Überraschungsdetails finden.

Um all dies fertigzustellen, liegt eine lange Nacht hinter Sadik Bouzian und dem Team. Noch bis zuletzt wurden die Vorbereitungen für den ersten Tag getroffen, sagt er. Doch es habe sich gelohnt: „Für die fröhlichen Kindergesichter. Das Aussuchen macht denen so viel Spaß.“

Das Team von
Das Team von „Woownuts“ hat lange auf die Neueröffnung hin gefiebert, die nun am Samstag (5.6.) stattgefunden hat. © Tabea Prünte © Tabea Prünte

Viele helfende Hände, 14 an der Zahl, sind an diesem Tag der Neueröffnung beteiligt. Es werden Fotos geschossen, Flyer verteilt – doch im Fokus steht das Bedienen der Kundschaft. „Ich muss Ihnen da mal was sagen“, so ein Kunde. „Die Donuts schmecken richtig gut, besser als bei der Konkurrenz“, lautet sein Fazit.

Außenbereich soll noch folgen

Zunächst war geplant, den Standort schon ab Mitte Mai öffnen zu können. Allerdings habe es bei den Handwerksarbeiten noch Verzögerungen gegeben. Nun hat das Warten ein Ende, das wussten auch die ersten Kundinnen und Kunden, die schon eine Schlange gebildet haben, so Bouzian, noch bevor alles endgültig in den Theken ausgelegt war.

Sobald sich alles eingespielt hat, möchte er auch einen Außenbereich einrichten. „Spätestens nächstes Wochenende, wenn das Wetter mitspielt“, so sein jetziges Ziel. „Nach Corona, wenn der Fußball wieder mit Zuschauern losgeht und Schule normal läuft, wollen wir die Innenstadt dann noch mehr beleben.“

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
1998 im Rheinland geboren und seit ein paar Jahren zum Studieren im Ruhrgebiet Zuhause. Verschiedene Menschen und ihre Geschichten - das möchte ich erleben und darüber berichten.
Zur Autorenseite
Tabea Prünte

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.