Festnahme

Frau zerkratzt viele Autos nahe des Borsigplatzes – Zeuge hält sie fest

Mehrere Autos hat eine Dortmunderin in der Nähe des Borsigplatzes zerkratzt. Doch ein Zeuge hat sie dabei beobachtet und der Polizei maßgeblich bei der Festnahme der Frau geholfen.
© picture alliance/dpa (Symbolbild)

Eine 37-jährige Dortmunderin hat am Donnerstagmittag (26.11.) offenbar mehrere geparkte Autos in der Nähe des Borsigplatzes zerkratzt, berichtet die Polizei. Ein Zeuge hat laut Polizei dabei geholfen, dass die Frau festgenommen werden konnte.

Der Mann habe sich gegen 13.10 Uhr an der Straße Oestermärsch aufgehalten und die Dortmunderin dabei beobachtet, wie sie die Autos zerkratzt habe. Daraufhin habe er die 37-Jährige angesprochen und die Polizei gerufen. Bis die Einsatzkräfte an der Oestermärsch eintrafen, habe der Mann die Frau festgehalten.

Insgesamt zehn Autos zerkratzt

Die Beamten konnten dann vor Ort feststellen, dass insgesamt zehn Autos zerkratzt worden waren. Hierfür sei offenbar ein metallischer Gegenstand benutzt worden. Die Autos seien an der nordwestlichen Seite der Straße, nahe der Einmündung Lütgenholz, geparkt gewesen.

Die 37-jährige Dortmunderin sei zunächst mit zur nächstgelegenen Polizeiwache genommen worden. Doch nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen sei die Frau von dort wieder entlassen worden. Sie erwarte nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.