Der beliebte BVB-Treff Hubertus Grill an der Kreuzstraße bleibt geschlossen. © Kevin Kindel
Pommesbude an der Kreuzstraße

Aus für beliebten BVB-Treff „Hubertus Grill“ im Kreuzviertel

„Wegen Corona geschlossen“ ist im Fenster zu lesen, doch jetzt ist klar: Auch nach dem Lockdown wird der „Hubertus Grill“ im Kreuzviertel nicht wieder öffnen. Für das Haus gibt es andere Pläne.

Im näheren Umkreis des Stadions gibt es ein paar Orte, die praktisch jeder Borusse kennt. Der „Hubertus Grill“ gehört sicherlich dazu – vor und nach jedem Heimspiel des BVB war die Pommesbude an der Kreuzstraße brechend voll. Die Corona-Pandemie hat dem ein abruptes Ende gesetzt.

„Liebe Gäste, wegen Corona geschlossen“, ist auf einer Tafel im Fenster zu lesen: „Bleibt gesund.“ Doch die Pandemie spielte wohl nicht die Hauptrolle bei der Schließung: Oben an der Hausfassade prangt ein Banner der Immobilienfirma, die das Gebäude vermarktet: „Erstbezug nach Kernsanierung“ wird da versprochen.

„Das Gesamtobjekt muss leergezogen werden“, sagt Marcus Etzel, dessen Unternehmen für die Vermarktung zuständig ist. Hausbesitzer und Bauherr ist jemand anders. Die Wunschvorstellung sei, das gesamte Erdgeschoss in einem Abwasch zu vermieten, etwa an einen Bio-Supermarkt.

„Das ist die Zielsetzung, etwas zu finden, was in die Gegend passt“, sagt Etzel. Es sei aber auch möglich, die Fläche wie bislang als verschiedene Ladenlokale zu vermieten. Jedenfalls müssten für die Umbauarbeiten alle raus.

Bald soll die Sanierung des ganzen Hauses beginnen

Noch geöffnet zur Abholung von Speisen ist das kleine Bistro Giannissimos Cucina, auf der Ecke zur viel befahrenen Kreuzung. Besitzer Giovanni Liotta sagt, er wisse noch nicht, wie es weitergeht: „Ich habe noch mehr als zwei Jahre lang Vertrag.“ Er sei in Gesprächen mit Etzels Unternehmen.

Die Firma hat das Projekt im Herbst 2020 übernommen, in den kommenden Wochen soll die Sanierung des Gebäudes beginnen. Marcus Etzel geht davon aus, dass ein Nachmieter – noch ist nichts unterschrieben – im Herbst 2021 bereits eröffnen könnte.

Der Hubertus Grill sei schon offiziell ausgezogen, auch wenn der Name noch über der Fensterfront prangt, an der bis vor wenigen Monaten zahlreiche BVB-Fans ihre Currywurst vor oder nach den Spielen verspeist haben. Im Jahr 2007 hat die Imbissbude eröffnet – in dem Jahr hatte Thomas Doll das Amt des BVB-Trainers von Jürgen Röber übernommen.

Der Pächter der Imbissbude zeigt sich allerdings überrascht von unserer Anfrage. Ihm zufolge gebe es noch keine finale Entscheidung, aktuell sei das Lokal nur wegen des Lockdowns geschlossen. Näher will er sich zu dem Verfahren aber nicht äußern.

Wohnungen in oberen Etagen standen jahrelang leer

Das prominente Eckhaus erfährt nun einige Veränderungen, nachdem es jahrelang größtenteils leer stand. Die Wohnungsaufsicht der Stadt Dortmund hat im Sommer 2018 festgestellt, dass damals schon mindestens sechs Jahre lang niemand darin gewohnt hatte. Ein Nachbar sprach von 15 Jahren Leerstand. Nun wurde das Gebäude versteigert.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite
Kevin Kindel

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.