Nach aktuellen Plänen der Stadt soll das alte Gebäude der Kreuz-Grundschule abgerissen und durch einen Neubau an gleicher Stelle ersetzt werden.
Nach aktuellen Plänen der Stadt soll das alte Gebäude der Kreuz-Grundschule abgerissen und durch einen Neubau an gleicher Stelle ersetzt werden. © Oliver Volmerich
Online-Bürgerinfo

Angepasste Pläne für Schulzentrum Kreuzstraße stoßen auf Beifall

Gut 70 Millionen Euro will die Stadt in den Ausbau des Schulzentrums Kreuzstraße investieren. Erste Entwürfe der Stadt sorgten für Proteste bei Anwohnern. Jetzt sind die Pläne angepasst.

Dass etwas getan werden muss am Schulzentrum Kreuzstraße, ist inzwischen unstreitig. Zu dieser Einsicht beigetragen hat eine Online-Diskussion, zu der die Stadt Dortmund am Donnerstagabend (25.2.) betroffene Anwohner eingeladen hat. Strittig sind jetzt vor allem Details.

Machbarkeitsstudie ist überarbeitet

Schulgebäude ist veraltet

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.